Der gute Hirt (4. Sonntag der Osterzeit)

  *** Ich bin der gute Hirt. Der gute Hirt gibt sein Leben hin für die Schafe. Der bezahlte Knecht aber, der nicht Hirt ist und dem die Schafe nicht gehören, lässt die Schafe im Stich und flieht, wenn er den Wolf kommen sieht; und der Wolf reißt sie und jagt sie auseinander. Er flieht, …

OSTER Notizen (Karfreitag)

Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen – es sind nun schon sehr viele Monde, in denen diese Klage wiederkehrend aus meiner Seele bricht. Auf unsere Familie bezogen müsste es heißen: Waurm hast ihn verlassen. Gemeint ist unser Sohn, der regelmäßig von allen guten Geistern verlassen scheint. Nein, dies ist kein Klagelied über …