Wort zum Tag: Das Gewissen und unser Handeln

* Zum heutigen Evangelium hat uns der Heilige Augustinus einiges zu sagen. In jener Zeit ging Jesus in eine Stadt namens Naïn; seine Jünger und eine große Menschenmenge folgten ihm. Als er in die Nähe des Stadttors kam, trug man gerade einen Toten heraus. Es war der einzige Sohn seiner Mutter, einer Witwe. Und viele …

Betrachtung zur Erlangung der Liebe

Betrachtung zur Erlangung der Liebe Zunächst gilt es zu beachten, dass die Liebe auf Gegenseitigkeit beruht, nämlich dass der Liebende dem Geliebten gibt und mitteilt, was er hat, und dass der Geliebte mit dem Liebenden ebenso verfährt. Die erste Einstellung: Bitten um das, was ich begehre. In unserem Fall: Bitten um innere Erkenntnis der großen …