KREUZWEG. Fruchtgenuss und Hoffnungslosigkeit (Teil 9)

Jesus ist gestorben, sein Herz wird von der Lanze des römischen Soldaten durchbohrt, und es entströmen ihm Blut und Wasser: geheimnisvolle Darstellung des Stroms der Sakramente, der Taufe und der Eucharistie, aus denen von dem geöffneten Herzen des Herrn her immer neu die Kirche geboren wird. JESUS WIRD VOM KREUZ ABGENOMMEN UND IN DEN SCHOß …

KREUZWEG. Vom Mut zu fallen und zu enttäuschen (Teil 4)

Zwei Liebesbotschaften, die uns Mut machen! Auf diesen gemeinsamen Nenner lassen sich die Stationen III und IV bringen. JESUS FÄLLT ZUM ERSTEN MAL UNTER DEM KREUZ. Wenn wir den Mut haben, zu fallen, sind wir auch fähig zu lieben. In der Schwachheit liegt die Stärke, und in der Erniedrigung liegt der Keim zur Liebe. JESUS …

KREUZWEG. Vom Annehmen des Kreuzes (Teil 3)

Christus geht offenen Auges auf den Tod zu. Er handelt nach dem Willen des Vaters: JESUS NIMMT DAS KREUZ AUF SICH. Einige derer, die seinen Tod verlangen, haben den Messias noch wenige Tage zuvor erlebt, waren vielleicht sogar berührt von seinen überzeugenden und gnadenreichen Worten und Taten. Man muss dabei unwillkürlich beten: “Herr, sie wußten …

KREUZWEG. Eine Hinführung (Teil 1)

10 Tage noch bis zur Osternacht, bis zur Befreiung. Jedes Jahr wieder, und doch: Was für eine fantastische Erwartung, und was für ein traumatischer Weg bis dorthin! Mein Vorhaben lautet, bis Samstag die ersten beiden, und Sonntag bis Karfreitag jeweils zwei Stationen pro Tag zu durchwandern – jeder ist herzlich willkommen, den Weg mitzugehen! Als …