Glik oder Glück – das ist wirklich die Frage…

.

Wenn wir zunächst den Komiker Eckhart von Hirschhausen mit seiner Definition von Glück zu Wort kommen lassen, dann hört sich das so an:

„Glück ist nicht die Hauptsache, sondern das Nebenprodukt eines sinnvollen Lebens. Zu tun, was einem entspricht, sich auch auf andere Menschen beziehen, nicht nur auf sich selbst, und ständig dazulernen – das sind die Grundbedingungen für ein glückliches Leben.“

Da ist nichts Falsches dran, vielleicht ist diese Beschreibung sogar ganz brauchbar…

Gehen wir einen Schritt weiter – und betrachten „Wege zur glücklichen Partnerschaft“, wie sie uns die moderne Psychologie anbietet:

  • Respektiere Deinen Partner
  • Kenne Deinen Partner
  • Sei Deinem Partner gegenüber aufmerksam
  • usw. usw. usw.

*

Das ist alles gut und schön…

.

„Die Juden waren glücklich,
sie jauchzten vor Freude
und waren wieder angesehen.“
(Est 8,16)

.

….aber meine Sympathien liegen bei der folgenden Version, die kürzlich in der Doku „A bissele Glik“ angeboten wurde:

„Glik zwischen Mann und Frau ist – wenn einer schnarcht und der andere schwerhörig ist.“

Da lässt sich so manches hineininterpretieren – und ein wenig schmunzeln, vielleicht auch lachen …und Lachen ist gesund, definitiv!

.

„Sara […] dachte: Ich bin doch schon alt und verbraucht
und soll noch das Glück der Liebe erfahren?
Auch ist mein Herr doch schon ein alter Mann!“
(1Mo 18,12)

.

*

Bei all diesen „Glücksgedanken“ wollen wir allerdings nicht so tun, als hätte jeder Anspruch auf Glück, und das auch noch zur rechten Zeit:

„Glik, du bist gekomen tsu mir, ober a bisl tsu shpet“ („Glück, Du bist zu mir gekommen, aber ein bisschen zu spät“).

Dies ist der Refrain eines alten jiddischen Liedes, und spätestens jetzt wird es Zeit  –   jiddisch zu lernen, oder?

***

+

Dieser Text ist auch Teil der folgenden Beitragsreihe:

>>> 1. Terror und Antisemitismus

>>> 2. Die ersten Israelis

>>> 3. Die Geschichte Palästinas

>>> 4. Staatsgründung Israel

>>> 5. Israel von der Gründung bis ins 21. Jahrhundert

>>> 6. PLO und HAMAS

>>> 7. Palästinensische Autonomie und Politik

>>> 8. Siedlungspolitik

>>> 9. Christsein mit jüdischen Wurzeln

>>> 10. Progromnacht: Gedenken mit einer Haggada

>>> 11. Gedenken an das Progrom – jüdische Gebete

>>> 12. Bericht aus der Hölle (Marcel Reich-Ranicki)

>>> 13. Papst Benedikt XVI. in Yad Vashem

>>> 14. Papst Franziskus in Yad Vashem

>>> 15. Das Herz von Jenin

>>> 16. Glik oder Glück, das ist die Frage…

***

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s