Fasten + beten online. Impuls 03-02

+

Fastentag

2. März 2012

+

Thema

vergib mir

Begegnung mit
dem Kreuz

+

Bibelzitat

Führe mich heraus
aus der Bedrängnis,
o Herr.
Sieh meine Not
und Plage an und
vergib mir all
meine Sünden.

(Ps 25, 17b-18)

+

+

Inhaltlicher Teil

Im November 1917 ist Adolf Reinach im Krieg
gefallen. Edith Stein wurde von Frau Reinach gebeten,
den philosophischen Nachlass ihres gefallenen
Gatten zu ordnen. Edith erwartete eine verzweifelte
Witwe anzutreffen. Doch sie traf eine
Frau, die sich am Kreuz Christi festhielt und sich
beim gekreuzigten Herrn die Kraft holte, ihren
abgrundtiefen Schmerz tapfer zu tragen.
Edith schreibt später über die Begegnung
mit Frau Anne Reinach:
Es war dies meine erste Begegnung mit dem
Kreuz und der göttlichen Kraft, die es seinen Trägern
mitteilt. Ich sah zum ersten Mal die aus dem
Erlöserleiden Christi geborene Kirche in ihrem
Sieg über den Stachel des Todes handgreiflich vor mir.
Es war der Augenblick, in dem mein Unglaube
zusammenbrach, das Judentum verblasste und
und Christus aufstrahlte:
Christus im Geheimnis des Kreuzes.

Edith Stein, Eine große Frau unseres Jahrhunderts, Herder 1962, S 49f

+

+

Edith Stein Zitat

“ Der Glaube an den
Gekreuzigten – der
lebendige Glaube,
der mit liebender
Hingabe gepaart ist
– ist für uns der
Zugang zum Leben
und der Anfang der
künftigen Herrlichkeit.“
+

+
Aus dem Leben von Edith Stein

1917
Im November dieses Jahres ist Adolf Reinach
im Kriegsdienst gefallen.

(Mehr biographische Daten auf: edithstein.karmel.at)

+

Fragen und Rückmeldungen: noviziat@marienschwestern.at

Marienschwestern vom Karmel

+

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s