Fasten + beten online. Impuls 03-03

+

Fastentag

3. März 2012

+

Thema

Über die Beziehung mit Gott.

Gott ist –
belebend
verlässlich befähigend

+

Bibelzitat

Die Weisung des
Herrn ist vollkommen,
sie erquickt den
Menschen.
Das Gesetz des Herrn
ist verlässlich,
den Unwissenden
macht es weise.

(Ps 25, 17b-18)

+

+

Inhaltlicher Teil

Sollte es wirklich nicht möglich sein, eine Morgenstunde
herauszusparen, in der man sich nicht
zerstreut, sondern sammelt, in der man sich nicht
verbraucht, sondern Kraft gewinnt, um den ganzen
Tag damit zu bestreiten? Aber freilich, es ist mehr
erforderlich als die eine Stunde.
Man muss von einer solchen Stunde zur anderen
so leben, dass man wiederkommen darf.
Es ist nicht mehr möglich, sich gehen zu lassen, wenn
auch nur zeitweise. Mit wem man täglich umgeht,
dessen Urteil kann man sich nicht entziehen.
Selbst wenn kein Wort gesagt wird, fühlt man, wie
die anderen zu einem stehen. Man wird versuchen,
sich der Umgebung anzupassen, und wenn
es nicht möglich ist, wird das Zusammenleben zur
Qual. So geht es auch im täglichen Verkehr mit
dem Heiland. Man wird immer feinfühliger für das,
was Ihm gefällt und missfällt.

Edith Stein Gesamtausgabe Bd 1, Herder 2002, S 210f

+

+

Edith Stein Zitat

“ Wir bedürfen der
Stunden, in denen
wir schweigend
lauschen und das
göttliche Wort in
uns wirken lassen.“
+

+

+

Aus dem Leben von Edith Stein

1916-18
Wissenschaftliche
Assistentin Husserls
in Freiburg

(Mehr biographische Daten auf: edithstein.karmel.at)

+

Fragen und Rückmeldungen: noviziat@marienschwestern.at

Marienschwestern vom Karmel

+

Eure Gedanken und Kommentare sind herzlich willkommen!

+

Ein Gedanke zu “Fasten + beten online. Impuls 03-03

  1. (Kleines Tagebuch zu den Impulsen)

    Vielleicht fragt man sich, warum ein Spinnennetz zu den heutigen Texten gezeigt wird; …es könnte im Morgenlicht aufgenommen sein – und Edith Stein ruft uns auf, am Morgen und im Verlaufe des Tages immer – engmaschiger – mit unserem Gott verbunden zu sein.

    Dadurch kann der Mensch – und darum bitte ich heute – auch immer „feinfühliger werden für das, was dem Heiland gefällt und was Ihm missfällt“.

    Zugegeben, das „Schweigen und Lauschen auf das Wort meines Gottes“ fällt mir so manches Mal schwer. Vielleicht kann es deshalb oft nicht wirken? Ich will um die Kraft bitten, zu schweigen, zu lauschen, und Sein Wort aufzunehmen.

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s