Fasten + beten online. Impuls 03-05

+

Fastentag

5. März 2012

+

Thema

Stehen.

(bittend, vertrauend)

+

Bibelzitat

Erlöse mich,
Herr, und sei mir
gnädig. Mein Fuß
steht auf festem
Grund. Den Herrn
will ich preisen in
der Gemeinde.

(Ps 26, 11-12)

+

+

Inhaltlicher Teil

„Meine Suche nach Wahrheit war ein einziges Gebet.“

„Gotteskind sein heißt: an Gottes Hand gehen,
Gottes Willen, nicht den eigenen Willen tun, alle
Sorge und alle Hoffnung in Gottes Hand legen,
nicht mehr um sich und seine Zukunft sorgen.
Darauf beruht die Freiheit und Fröhlichkeit des
Gotteskindes. Wie wenige auch von den wahrhaft
Frommen, selbst heroisch Opferwilligen, besitzen
sie! Sie gehen immer niedergebeugt unter der
schweren Last ihrer Sorgen und Pflichten. Alle
kennen das Gleichnis von den Vögeln unter dem
Himmel und den Lilien auf dem Felde. Aber wenn
sie einem Menschen begegnen, der kein Vermögen,
keine Pension und keine Versicherung hat
und doch unbekümmert um seine Zukunft lebt,
dann schütteln sie den Kopf wie
über etwas Ungewöhnliches
.“

ESGA 2

+

+

Edith Stein Zitat

“ Die Kirche ist das
Reich Gottes in
dieser Welt und
muss den Wandlungen
alles Irdischen
Rechnung
tragen; sie kann
ewige Wahrheit und
ewiges Leben in die
Zeit nur hineintragen,
indem sie jedes
Zeitalter nimmt,
wie es ist, und es
seiner Eigenart
gemäß behandelt.“
+

+

+

Aus dem Leben von Edith Stein

1921

Anlass zur Entscheidung
des sich
seit Studienjahren
abzeichnenden
Glaubensweges:
Lektüre der Biographie
der heiligen
Teresa von Avila im
Hause Conrad-Martius
in Bergzabern/Pfalz.

(Mehr biographische Daten auf: edithstein.karmel.at)

+

Fragen und Rückmeldungen: noviziat@marienschwestern.at

Marienschwestern vom Karmel

+

Eure Gedanken und Kommentare sind herzlich willkommen!

+

Ein Gedanke zu “Fasten + beten online. Impuls 03-05

  1. (kleines Tagebuch)
    „Darauf beruht die Freiheit und Fröhlichkeit des Gotteskindes“
    … wie oft merke ich, dass mir die Freiheit abhanden kommt (weil sich meine Anhänglichkeiten wieder einmal mit rasender Geschwindigkeit vermehrt haben) und schließlich die Fröhlichkeit des Gotteskindes für andere nicht mehr spürbar ist (natürlich wird man unlockerer, wenn zuvor Eingestandenes eintritt).

    „Mein Fuß steht auf festem Grund. Den Herrn will ich preisen in der Gemeinde.“
    Um wieder fest auf dem Boden zu stehen, gibt es nur einen Weg: Umkehr, alles vor Gott legen, die Heilige Messe mit der Gemeinde feiern, die Gnade des Herrn finden…

    „Aber wenn sie einem Menschen begegnen, der kein Vermögen, keine Pension und keine Versicherung hat und doch unbekümmert um seine Zukunft lebt, schütteln sie den Kopf…“
    Wie viele Absicherungen brauche ich selber? Habe ich mich wirklich von meinen Anhänglichkeiten befreit? Atme ich wieder befreiter…? Spüren andere wieder mehr von meiner Fröhlichkeit…?

    „Die Kirche kann ewige Wahrheit und ewiges Leben in die Zeit nur hineintragen, indem sie jedes Zeitalter nimmt, wie es ist, und es seiner Eigenart gemäß behandelt.”
    Ein scheinbar gefährliches Wort – unsere Kirche solle sich anpassen? Ich denke eher, dass bei Edith Stein von den Rezepturen die Rede ist, wie wir zu den ewigen Wahrheiten gelangen…
    In einer Zeit, in der viele Menschen der westlichen Welt mit einer Vielzahl von Anhänglichkeiten, Absicherungen, Bequemlichkeiten usw. leben – lasst uns in unserer Kirche und Gemeinde darüber reden – anstatt Liturgien zu verändern, Laien predigen zu lassen, Wortgottesdienste zu fördern!
    In einer Demokratie, in einer Gesellschaft, in der jeder nur mehr seinen eigenen Vorteil sieht und zu realisieren sucht – lasst uns in unserer Kirche darüber reden – anstatt Bischöfe in Frage zu stellen, den Papst abzulehnen, die Fundamente unserer Kirche zu untergraben!
    Die Konstante ist da, die Wahrheit bleibt immer dieselbe, die Gnade kommt nur von Ihm – Jesus Christus.

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s