Fasten + beten online. Impuls 03-30

+

Fastentag

30. März 2012

+

Thema

Über die Angst.

(vertrauensvolle Bitte um Hilfe)

+

Bibelzitat

Herr, sei mir
gnädig, denn mir
ist angst.
Entreiß
mich der
Hand meiner
Feinde und Verfolger.
Herr, lass
mich nicht scheitern,
denn ich rufe
zu dir.

(Psalm 145(144),8-9)

+

+
+

Inhaltlicher Teil

Der Versöhnungstag ist das alttestamentliche
Vorbild des Karfreitags.

Der Widder, der für die
Sünden des Volkes geschlachtet wurde, stellte
das makellose Gotteslamm dar;
(auch wohl jener andere, der durch das Los bestimmt und
mit den Sünden des Volkes beladen in die Wüste
hinausgetrieben wurde).

Und der Hohepriester
aus Aarons Geschlecht ist der Schatten des
ewigen Hohenpriesters. Wie Christus beim letzten
Abendmahl den Opfertod vorausnahm, so
nahm er auch das hohepriesterliche Gebet voraus.
Er braucht für sich kein Sündopfer darzubringen,
denn er war ohne Sünde.
Er braucht nicht die
gesetzlich vorgeschriebene Stunde
abzuwarten und nicht das Allerheiligste des
Tempels aufzusuchen: er steht immer und überall
vor Gottes Angesicht, seine eigene Seele ist das Allerheiligste;
sie ist nicht nur Gottes Wohnung,
sondern wesenhaft, unlöslich mit Gott vereint.
Er braucht sich vor dem Herrn nicht
durch eine schützende Rauchwolke zu bergen;
er schaut in das unverhüllte Antlitz des Ewigen
und hat nichts zu fürchten; der Anblick des Vaters
wird ihn nicht töten.

Und er entsiegelt das Geheimnis
des Hohenpriestertums: alle die Seinen
dürfen es hören, wie er im Allerheiligsten
seines Herzens mit dem Vater spricht; sie sollen
erfahren, worum es geht und sollen lernen, in
ihrem Herzen mit dem Vater zu sprechen
(Joh 17,1-26).

Edith Stein, WS 16 S 75

+

+

Edith Stein Zitat

Ich vertraue darauf,
dass der Herr mein Leben
für alle genommen hat.

Ich muss
immer wieder
an die Königin Esther
denken, die gerade darum
aus ihrem Volk genommen wurde,
um für das Volk vor dem
König zu stehen.

Ich bin eine sehr arme
und ohnmächtige kleine Esther,
aber  der König, der mich erwählt hat,
ist unendlich groß und barmherzig.
Das ist ein großer Trost.“

+

+

+

Aus dem Leben von Edith Stein

1941-42

Entstehung ihres letzten
Werkes „Kreuzeswissenschaft“

(Mehr biographische Daten auf: edithstein.karmel.at)

+

Fragen und Rückmeldungen: noviziat@marienschwestern.at

Marienschwestern vom Karmel

+

Eure Gedanken und Kommentare sind herzlich willkommen!

+

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s