Gedenktag Unbeflecktes Herz Mariä – Kommentar und Gebet

«Seine Mutter bewahrte alles, was geschehen war, in ihrem Herzen»

Unter den Marienfesten ist das Herz-Marien-Fest so etwas wie das Herz und die Königin der anderen Feste, weil das Herz der Sitz der Liebe und der Barmherzigkeit ist. Worum geht es an diesem Fest? Es geht um das Herz der einzigartigen und vielgeliebten Tochter des ewigen Vaters, um das Herz der Mutter Gottes; um das Herz der Gemahlin des Heiligen Geistes; um das Herz der gütigen Mutter aller Gläubigen. Es ist ein Herz, das Gott glühend liebt und ganz von Liebe zu uns entflammt ist.

Ihr Herz ist ganz Liebe zu Gott, weil es nie etwas anderes geliebt hat als Gott allein und das was Gott wollte: dass es in ihm und für ihn lebe. Es ist ganz Liebe, weil die selige Jungfrau Gott immer mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all ihren Gedanken (Mk 12,30) liebte. Es ist ganz Liebe, denn es wollte nicht nur immer alles, was Gott wollte, und wollte nie anders; sondern war auch ganz Liebe, weil der liebenswerte Wille Gottes seine ganze Freude war.

Ihr Herz ist uns ganz in Liebe zugeneigt. Maria liebt uns mit der gleichen Liebe wie sie Gott liebt, denn sie sieht und liebt in uns ja Gott. Und sie liebt uns genauso, wie sie den Gottmenschen liebt, ihren Sohn Jesus. Denn sie weiß, dass er unser Haupt ist und wir seine Glieder (Kol 2,19), und dass wir folglich nichts als eins sind mit ihm.

(Hl. Johannes Eudes (1601 – 1680), Priester, Prediger, Ordensgründer,
Le cœur admirable
)

 

O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Dich grüße ich in meinen Sorgen,
Maria, liebste Mutter mein.
O laß mich ganz in Dir geborgen
und eins mit Deinem Herzen sein.
Du bist mir Zuversicht und Hoffnung;
Du gibst mir Frieden, gibst mir Ruh –
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Zu Dir komm ich in allen Stunden,
in allen Kämpfen, jeder Not,
Sei Schutz und Heil für alle Wunden,
wenn Sünde mich und List bedroht,
Dir kann ich alles anvertrauen,
was mir begegnet immerzu –
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Mit Dir nur will ich weitergehen
und durch die Mutterliebe Dein
die Liebe Christi mehr verstehen.
Maria, laß mich nicht allein!
Ich bitte Dich von ganzem Herzen,
ich flehe innig ohne Ruh:
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Ob helle Freude füllt die Seele,
ob mich bedrückt ein tiefer Schmerz –
nur Dir ich alles anempfehle,
nur Dir schenk ich mein ganzes Herz.
Wohl nichts kann zeigen mir hienieden
den Weg zum Herrn so klar wie Du.
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Du bist mein Stern, wenn’s dunkelt,
Du bist des Tages Sonne mir,
Du bist der Turm, der weithin funkelt,
Du bist mein Hort, mein Schutzpanier.
Ich bin Dein Kind – Du meine Mutter.
Ich schau in allem Dir nur zu –
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

O lehre mich das Fiat sagen
und zu den Menschen – treu und still –
des Heilands Liebe weitertragen
mit Dir stets so, wie Gott es will!
In allem, was ich denke, rede,
in allem, was ich fortan tu –
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Dir schenk ich alles, was ich habe,
Dir weihe ich mein ganzes Sein.
O nimm die kindlich kleine Gabe,
mach sie von jedem Makel rein!
Und trage sie zum Throne Gottes,
leg auch Dein Mutterwort hinzu –
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Nimm hin auch alle meine Lieben!
Bewahre sie in Deiner Hut!
Laß alle Zeit sie eingeschrieben
in Deinem Herzen mild und gut!
Und wenn ich um die Seelen bange,
bring Du die Hilfe, Trost und Ruh –
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

Laß sühnend mich mit Dir verweilen,
anbetend vor dem höchsten Gut,
daß kranke Seelen wieder heilen,
umsonst nicht floß des Heilands Blut.
Vermittlerin von allen Gnaden,
gib meiner Schwachheit Kraft hinzu –
O Unbeflecktes Herz Mariä,
sei immer meine Rettung Du!

So nimm denn all mein Streben, Ringen,
und lasse mich mit Dir allein
das Böse in der Welt bezwingen
und Mittler Deiner Güte sein.
Bis mein Herz in Deinem jubelt
dereinst dem Herzen Jesu zu.
Dir, Herr und Gott, sei Ruhm und Ehre,
mein höchstes Glück bist ewig Du!
Amen.

(Quelle unbekannt)

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s