4. Advent: „Siehe da, der König kommt!“ (Texte + Gebete)

4. Advent

4. Advent

*

Am 4. Advent erfüllt sich unser Herz mit Freude, denn das Fest der Geburt des Herrn ist nahe. Wir hören den Lobgesang Mariens, der Mutter Jesu, und preisen mit ihr die Größe des Vaters, denn mit Jesus Christus sind alle Verheißungen, die seinem Volk Israel und uns zugesprochen sind, bestätigt. Durch ihn wissen wir, dass auch die Verheißungen, die noch nicht erfüllt sind, zur Vollendung kommen werden.

*

Gebet

Wir bitten dich, großer Gott,
bereite unsere Herzen zu einer Wohnung deines Sohnes,
damit wir dich allezeit mit fröhlichem Munde rühmen und preisen.
Durch ihn, unseren Herrn Jesus Christus,
der mit dir und dem Heiligen Geist lebt und regiert
von Ewigkeit zu Ewigkeit. Amen.

(Verfasser unbekannt)

*

Mariae-Heimsuchung_kremsmuenster-1460

*

Gruß des hl. Franziskus an die Gottesmutter

Sei gegrüßt, Herrin, heilige Königin, heilige Gottesmutter Maria,
du bist Jungfrau, zur Kirche gemacht
und erwählt vom heiligsten Vater im Himmel,
die er geweiht hat mit seinem heiligsten geliebten Sohn
und dem Heiligen Geiste, dem Tröster;
in der war und ist alle Fülle der Gnade und jegliches Gute.
Sei gegrüßt, du sein Palast.
Sei gegrüßt, du sein Gezelt.
Sei gegrüßt, du seine Wohnung.
Sei gegrüßt, du sein Gewand.
Sei gegrüßt, du seine Magd.
Sei gegrüßt, du seine Mutter.
Und seid gegrüßt, ihr heiligen Tugenden alle, die durch die Gnade
und die Erleuchtung des Heiligen Geistes
in die Herzen der Gläubigen eingegossen werden,
um sie aus Ungläubigen zu Gott getreuen Menschen zu machen.

(Hl. Franziskus)

*

Gebet zu Mariä Heimsuchung
(zum Tagesevangelium)

Unbefleckte und gebenedeite Jungfrau Maria!
Eilig suchst du die Familie der heiligen Elisabeth auf
und heiligst sie durch deinen Besuch.
Besuche bitte auch die arme Wohnung meiner Seele.

Beeile dich, o Maria, denn du weißt es ja besser als ich,
wie bedürftig ich bin, wie viele Übel mich bedrohen,
von wie vielen bösen Gewohnheiten,
von wie vielen früher begangenen Sünden
mein armes Herz geängstigt wird,
und wie diese mich zum ewigen Tode führen können.

Du kannst mein Herz bereichern, o Schatzmeisterin Gottes,
du kannst für alle Krankheiten meiner Seele bitten.
Besuche mich häufig während meines Lebens,
vor allem aber in der Stunde meines Todes,
dann wird mir dein Beistand ein ganz besonderes Anliegen sein.

Ich begebe mich ganz und gar in deine Hände, o Maria!
Ich bitte Gott, Er möchte mir, um der Verdienste meines Herrn und
Heilandes Jesu Christi willen, alle jene Gnaden gewähren,
die du, o gütigste Jungfrau, mir erbittest. Amen.

(Verfasser unbekannt)

*

„Horch! Mein Geliebter! Sieh da, er kommt.
Er springt über die Berge“
(Hld 2,8)

„Siehe da, der König kommt. Laufen wir unserm Retter entgegen“ (Adventsliturgie). Salomon hat es auf den Punkt gebracht: „Kühles Wasser für eine durstige Kehle ist eine gute Nachricht aus fernem Land“ (Spr 25,25). Ja, ein guter Bote ist, wer das Kommen des Herrn ankündigt, die Versöhnung der Welt, das Glück der künftigen Welt. „Wie willkommen sind auf den Bergen die Schritte des Freudenboten!“ (Jes 52,7)…

Solche Boten sind erfrischendes Wasser und heilsamer Trank für Seele, die nach Gott dürstet. Wer das Kommen des Herrn ankündigt oder seine anderen Mysterien, der gibt uns tatsächlich trinken, „lässt uns Wasser schöpfen voll Freude aus den Quellen des Heils“ (Jes 12,3). Deshalb, so scheint es mir, antwortet die Seele dem, der diese Nachricht bringt… mit den Worten von Elisabeth, weil sie ja vom gleichen Geist getrunken hat: „Wer bin ich, dass mein Herr zu mir kommt? Denn im Augenblick, als ich deinen Gruß hörte, erzitterte mein Geist voll Freude in meinem Herzen, voll Sehnsucht nach der Begegnung mit seinem Herrn.“

Liebe Brüder, wir müssen dem Herrn wirklich jauchzenden Geistes entgegengehen… „Mein Retter und mein Gott! (Ps 43,5) Wie bereitwillig begrüßt du deine Diener, ja rettest du sie… Du hast uns das Heil gebracht nicht nur durch Worte des Friedens, sondern durch den Friedenskuss: nämlich weil du im Fleisch eins geworden bist mit uns; du rettest uns durch deinen Tod am Kreuz.“ Unser Geist möge also vor Freude jauchzen, seinem Retter entgegeneilen, der von weitherkommet, und ihn mit den Worten begrüßen: „Ach, Herr, bring doch Hilfe! Ach, Herr, gib doch Gelingen! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn“ (Ps 118,25-26).

(Hl. Guerric von Igny (um 1080 – 1157), Zisterzienserabt
2. Predigt zum Advent, § 1-2; SC 166;  Quelle: Evangelium Tag für Tag)

*

Schlussgebet

Allmächtiger Gott,
du hast uns in diesem Mahl das Heil zugesagt
und uns schon jetzt Anteil daran gegeben.
Lass uns das Kommen deines Sohnes
in Freude erwarten
und mache uns umso eifriger in deinem Dienst,
je näher das Fest seiner Geburt heranrückt.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

(Erzabtei Beuron)

*

Weihnacht - ChristandMary

*

Gedanke für die Woche

Gott macht sich klein  Er nimmt es auf sich, dass er allen jenen zum Ärgernis wird, die Gott nicht die Freiheit lassen wollen, uns so zu lieben, wie er will, uns mit einer wahren Liebe zu lieben: mit einer unvorhersehbaren, erfinderischen, glühenden, zärtlichen, eifersüchtigen, zündenden Liebe; mit einer Liebe, die kein anderer kontrollieren kann, weil sie das Geheimnis des Liebenden ist.

(C. M. Martini)

***

3 Gedanken zu “4. Advent: „Siehe da, der König kommt!“ (Texte + Gebete)

  1. Bitte lasst uns in diesen Tagen ganz besonders für Amerika und ihre menschenverachtende Waffenlobby beten, dass sie erkennen, dass Gewalt nicht mit Gewalt zu bekämpfen ist und das Friede nur durch den erreichbar ist, dessen Ankunft wir in den nächsten Tagen feiern werden.

    Gott sei mit euch und dieser wunderbaren Seite!

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s