Was haben Jesu Taufe und das Vaterunser gemein?

Beim Evangelium zur Taufe Jesu, vor ein paar Tagen, war es wieder ganz deutlich da. Während meiner Exerzitien vor drei Jahren ist mir etwas geschenkt worden – und mit großer Freude gebe ich es (nicht zum ersten Mal) weiter. Vor allem für diejenigen unter den Lesern, die das Vaterunser ganz bewußt beten wollen, kann es eine ergänzende Betrachtung sein.

Der hl. Johannes Chrysostomos fragte einmal: „Warum öffnet sich der Himmel, als Jesus getauft wird?“ und der Kirchenlehrer ist um keine Antwort verlegen:

„Damit wir erkennen, dass dasselbe in unsichtbarer Weise bei unserer Taufe geschieht: Gott ruft uns in unser Vaterland, in den Himmel, und fordert uns dazu auf, nichts mehr mit der Erde gemein zu haben… Auch wenn wir jetzt nicht mehr die gleichen Zeichen sehen, erhalten wir doch die gleichen Gnaden…“

*

Jesus Taufe - baptism

*

Damit waren die Themen vorgegeben: der Vater, Sein Reich, und die versprochenen Gnaden. Durch die Betrachtung der Taufe Jesu am Jordan kam die Gewißheit – oder war es wie ein Film, in dem Taufe und Vaterunser parallel abliefen, so wie ein Gleichnis ein anderes zu erläutern vermag? – Wie auch immer, alle unsere Bitten im Vaterunser sind Verheißungen, die schon bei der Taufe Jesu versprochen und erfüllt wurden!

Ob Gewißheit oder Film, in Worte gefasst klingt das etwa so:

*

Großer Gott, geheiligt ist Dein Name,
in Jesus Christus, und im Heiligen Geist,
den Maria mit den Jüngern herabgerufen hat;

Dein Reich ist gekommen,
als der Himmel sich für Deinen Sohn öffnete,
als Johannes den Messias erkannte,
und die heilige Taube herabschwebte;

Dein Wille ist geschehen,
als Maria das Kind durch den Geist empfangen hat,
als der Vater den Sohn am Jordan offenbarte
und der Sohn schließlich den Willen des Vaters erfüllt hat;

Unser tägliches Brot hast Du uns gegeben,
im Wort, das Fleisch geworden ist,
und in der Hoffnung, die den Namen Jesus Christus trägt;

Unsere Schuld vergibst Du uns,
mit Jesus, der in das Wasser des Jordan gestiegen ist,
unsere Reinigung mit Feuer und Heiligem Geist bereitet hat,
seinen Leib und sein Blut für uns hingegeben hat;

Du führst uns nicht in Versuchung,
denn Du hast die Wolken geteilt,
den Himmel geöffnet,
Dich als Gott und Mensch gezeigt;

Du erlöst uns vom Bösen,
indem Dein Sohn bis zum Ende der Zeiten bei uns ist,
und wir in seiner Nachfolge Frieden und Erlösung finden.

Nimm uns auf in Dein Reich,
schenke uns die Kraft für unser tägliches Leben,
und lass uns preisen Deine Herrlichkeit in Ewigkeit,
Amen.

*

Den Lesern wünsche ich den Frieden, den die Erkenntnis, dass alle unsere Bitten bereits erfüllt sind, schenken kann. Bei den Ausführungen zum Bittgebet heißt es, dass unser starkes Vertrauen in Gott bewirkt, unsere Bitten so zu beten, als seien sie schon durch die Gnade des Höchsten gewährt; im Aussprechen verwandelt sich die Bitte schon in den Dank für die Gnade Gottes.

Die Bilder von der Taufe Jesu am Jordan zeigen, dass der Allmächtige die Bitten des Vaterunser nicht nur hört, sondern diese bereits erhört hat; dass Gott sie in und durch und mit Jesus Christus immerwährend erfüllt.

***

Wer sich mit dem Vaterunser weiter beschäftigen will, findet hier eine

>>> Betrachtung anhand von Gedanken unseres Papstes Benedikt XVI.

***

3 Gedanken zu “Was haben Jesu Taufe und das Vaterunser gemein?

  1. Lieber Bruder, Ein beruehrender , wunderbarer Artikel wofuer ich danken moechte. Eine wichtige Frage noch : Ich moechte in die Exerzitien aber wohin ? Viele Kloester gibt es nicht mehr. Ich bin Schweizer aber natuerlich kann es auch Deutschland oder Oesterreich sein! Fuer eine Antwort waere ich sehr dankbar. Im Namen der Heiligen Dreifaltigkeit Albert ,

    Envoyé de mon iPhone

    1. Lieber Albert, danke für Deine spontanen Zeilen!

      Beim Thema „Exerzitien in Klöstern“ bin ich kein wirklicher Kenner;

      ABER VIELLEICHT HELFEN UNS JA AUCH LIEBE LESER WEITER ;-)

      ich will aber gerne einige Links für weitere Recherchen anbieten, vornehmlich im süddeutschen Raum, also von der Schweiz aus ganz gut erreichbar:

      eine allgemeine Adresse siehst Du hier:
      http://www.exerzitien.info/

      ALTÖTTING, zwischen München und Passau,
      diesen Ort habe ich als Gnadenort der Gottesmutter kennengelernt,
      über die Exerzitien kann ich nichts sagen:
      http://www.franziskushaus-altoetting.de/cms_exerzitienhaus/programm.php

      BADEN BADEN, Baden Württemberg, 30 km vor Karlsruhe,
      Cistercienserinnen Abtei Lichtenthal,
      in einer schönen Stadt gelegen
      und der Zisterzienserorden ist ein sehr spiritueller Orden, alles weitere hier:
      http://www.abtei-lichtenthal.de/

      KELLENRIED, Baden Württemberg, 30 km nördlich von Friedrichshafen,
      Abtei St. Erentraud in Kellenried, Bendiktinerinnen,
      landschaftlisch schön gelegen, einladender Text auf dieser Seite:
      http://www.abtei-kellenried.de/kursprogramm/

      ST. GILGEN, Österreich, ca. 50 km von Salzburg entfernt
      eine neue gegründete Mönchsgemeinschaft nach den Regeln des Hl.Benedikt,
      es soll sich um sehr engagierte Mönche handeln
      http://www.europakloster.com/Angebote/ZuGastimKloster/Exerzitien/tabid/73/language/de-AT/Default.aspx

      HEILIGENKREUZ im Wienerwald, 30 km von Wien entfernt,
      Zisterzienserstift Heiligenkreuz,
      dieses Kloster kenne ich sehr gut, die Mönche gehen auch sehr individuell
      auf Besucher ein, keine „standardisierten“ Kurse,
      von der Anreise her ist das natürlich schon sehr weit…
      http://stift-heiligenkreuz.org/Gast-Sein-im-Kloster.gaeste-im-kloster.0.html?PHPSESSID=8c40566e80d83908b51a1460792c75a4

      lieber Albert,
      alles Gute bei Deiner Suche,
      Gottes Segen für Dich,
      und vielleicht erzählst Du uns ja, wohin Dich Dein Weg schlußendlich geführt hat!
      LG, Stefan

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s