Heute hat sich das Schriftwort erfüllt! (3.So im JK 2013)

banner - Jobo zum SoEvangelium

***

Schon viele haben es unternommen, einen Bericht über all das abzufassen, was sich unter uns ereignet und erfüllt hat. Dabei hielten sie sich an die Überlieferung derer, die von Anfang an Augenzeugen und Diener des Wortes waren. Nun habe auch ich mich entschlossen, allem von Grund auf sorgfältig nachzugehen, um es für dich, hochverehrter Theophilus, der Reihe nach aufzuschreiben. So kannst du dich von der Zuverlässigkeit der Lehre überzeugen, in der du unterwiesen wurdest. Jesus kehrte, erfüllt von der Kraft des Geistes, nach Galiläa zurück. Und die Kunde von ihm verbreitete sich in der ganzen Gegend. Er lehrte in den Synagogen und wurde von allen gepriesen. So kam er auch nach Nazaret, wo er aufgewachsen war, und ging, wie gewohnt, am Sabbat in die Synagoge. Als er aufstand, um aus der Schrift vorzulesen, reichte man ihm das Buch des Propheten Jesaja. Er schlug das Buch auf und fand die Stelle, wo es heißt: Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde und den Blinden das Augenlicht; damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze und ein Gnadenjahr des Herrn ausrufe. Dann schloss er das Buch, gab es dem Synagogendiener und setzte sich. Die Augen aller in der Synagoge waren auf ihn gerichtet. Da begann er, ihnen darzulegen: Heute hat sich das Schriftwort, das ihr eben gehört habt, erfüllt. (Lk 1, 1-4; 4, 14-21)

***

Jesaja meint Jesus

 

Das Evangelium des heutigen Sonntags ist sehr eigentümlich aufgebaut. Zunächst wird der Anfang des Lukasevangeliums gelesen, in dem der Adressat und der Zweck der Aufzeichnungen benannt werden. Dann folgt ein Abschnitt aus dem vierten Kapitel dieses Evangeliums, der Jesus bei der Auslegung des Propheten Jesaja zeigt:

„Heute hat sich das Schriftwort, das ihr eben gehört habt, erfüllt.“

In den vier Eingangsversen wird nicht nur ein Theophilus, ein Gottesfreund, als der Adressat des folgenden Textes genannt, sondern auch darauf hingewiesen, dass es darum geht, sich anhand der Schrift „von der Zuverlässigkeit der Lehre überzeugen“ zu lassen. Das Christentum, das einem durch Erziehung und Tradition vermittelt wurde, soll sich an der Schrift erweisen. Die Bibel, insbesondere das Evangelium, hat eine zentrale Bedeutung für Lehre und Leben des Christen.

Im zweiten Teil wird dann klar, warum in dieser Perikope zunächst an die besondere Funktion der Schrift für den christlichen Glauben erinnert wird: Jesus leitet aus der Schrift Seine Rolle ab, Er legt anhand des Propheten Jesaja dar, dass Er der Christus ist, der Messias. Jesus selbst es ist, von dem geschrieben steht: „Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde und den Blinden das Augenlicht; damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze und ein Gnadenjahr des Herrn ausrufe.“

Mit Spannung warten die Menschen auf Jesu Deutung – „Die Augen aller in der Synagoge waren auf ihn gerichtet.“ Das, was dann kommt, hat es in sich: „Heute hat sich das Schriftwort, das ihr eben gehört habt, erfüllt.“ Punkt. In den Augen der frommen Juden muss das wie eine unerträgliche Anmaßung geklungen haben. Wir jedoch, die wir uns als Theophilus (und Theophila) angesprochen fühlen dürfen, kennen das Leben und Wirken Jesu, wie es u. a. Lukas aufgeschrieben hat. Wir erkennen Jesus tatsächlich in den Worten des Jesaja wieder. Wir können glauben, dass Jesaja Jesus meinte, wir können auf die Schrift vertrauen, die uns die Zuverlässigkeit der christlichen Lehre verbürgt.

 

***

Josef Bordat betreibt das katholische Weblog Jobo72 (http://jobo72.wordpress.com/)

***

+

Ein Gedanke zu “Heute hat sich das Schriftwort erfüllt! (3.So im JK 2013)

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s