Im Blick auf die Passion: Wer bin ich?

banner - Jobo zum SoEvangelium

Passion. Wer bin ich?

Am Palmsonntag wird in den Heiligen Messen der Katholischen Kirche die Passion unseres Herrn Jesus Christus gelesen – in diesem Jahr nach Lukas (22, 14 bis 23, 56). Das ist ein oft ein sehr routinierter Vorgang: Man kennt den Text, weiß, was als nächstes kommt. Spannung kann höchstens durch eine ungewöhnliche Betonung in den Vorgang hineingetragen werden. Oder durch die Frage, wo man wohl selbst gestanden hätte, damals. – Eine Meditation.

*

  • Wer bin ich – in der Passion meines Herrn? Wo stehe ich – am Karfreitag?
  • Bin ich Judas, der verrät, um des eigenen Vorteils willen?
  • Bin ich Petrus, der verleugnet, sobald Nachfolge schwer wird?
  • Bin ich Pilatus, der sich im Urteil leicht verleiten lässt?
  • Bin ich Simon, der Andern hilft, ihr Kreuz zu tragen?
  • Bin ich Veronika, die tröstet und Tränen trocknet?
  • Bin ich einer, der im Schutz der Masse nach Vergeltung schreit?
  • Weine ich, wie die Frauen?
  • Bin ich Josef von Arimathäa: Ein heimlicher Verehrer, der sich vor dem Gerede der Menschen fürchtet? Der Angst hat, nicht mehr ernst genommen zu werden, weil er sich nicht dem Zeitgeist unterwirft?
  • Bin ich unter dem Kreuz, am Freitag Nachmittag? Auch dann, wenn die Erde bebt? Wie Johannes? Und die Frauen?
  • Bin ich der Verbrecher, der in Jesus sein Heil erkennt?
  • Bin ich der Soldat, der zum Glauben kommt?
  • Oder spiele ich lieber um das, was des Herrn ist – auf das Glück der Welt vertrauend? Wie die Andern?
  • Wer bin ich? Wo stehe ich?

(Josef Bordat)

*

HYMNUS

Du hast, o Herr, am Kreuze
die Arme ausgestreckt,
um alle heimzuholen,
die sich von dir gewandt.

Gib, dass durch unser Wirken
die Welt erkennen kann,
was du für uns getan hast,
als du am Holze starbst.

In deinem Geist zu wirken,
hast du uns ausgesandt.
So lass uns als Erlöste
für alle glaubhaft sein.

Damit die Welt erkenne,
wie sehr du uns geliebt,
und wie der Vater wartet,
bis uns dein Geist vereint. Amen.

(Stundengebet Abtei Kellenried)

*

Ein Gedanke zu “Im Blick auf die Passion: Wer bin ich?

  1. Josef Bordat möchte ich meinen tiefen Dank aussprechen für seine wunderbare Meditation.

    Unseren Ortspfarrer und andere wahrhaft gläubige Menschen habe ich darauf hingewiesen.
    Von Pfarrer D. bekam ich inzwischen schon eine positive Rückmeldung.

    Einen herzlichen Dank auch an „zeitzubeten“ für die Veröffentlichung!

    Allen einen gesegneten Palmsonntag und eine intensiv erlebte Karwoche!

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s