Richtig beten – leicht gemacht (Ev. vom 17. So im JK)

banner - Jobo zum SoEvangelium

***

Jesus betete einmal an einem Ort; und als er das Gebet beendet hatte, sagte einer seiner Jünger zu ihm: Herr, lehre uns beten, wie schon Johannes seine Jünger beten gelehrt hat. Da sagte er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Vater, dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Gib uns täglich das Brot, das wir brauchen. Und erlass uns unsere Sünden; denn auch wir erlassen jedem, was er uns schuldig ist. Und führe uns nicht in Versuchung. Dann sagte er zu ihnen: Wenn einer von euch einen Freund hat und um Mitternacht zu ihm geht und sagt: Freund, leih mir drei Brote; denn einer meiner Freunde, der auf Reisen ist, ist zu mir gekommen, und ich habe ihm nichts anzubieten!, wird dann etwa der Mann drinnen antworten: Lass mich in Ruhe, die Tür ist schon verschlossen und meine Kinder schlafen bei mir; ich kann nicht aufstehen und dir etwas geben? Ich sage euch: Wenn er schon nicht deswegen aufsteht und ihm seine Bitte erfüllt, weil er sein Freund ist, so wird er doch wegen seiner Zudringlichkeit aufstehen und ihm geben, was er braucht. Darum sage ich euch: Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet. Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet. Oder ist unter euch ein Vater, der seinem Sohn eine Schlange gibt, wenn er um einen Fisch bittet, oder einen Skorpion, wenn er um ein Ei bittet? Wenn nun schon ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gebt, was gut ist, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten.  (Lukas 11, 1-13)

***

Richtig beten – leicht gemacht

Beten ist ein zentraler Akt der Gottesbegegnung. Beten ist der Draht zu Gott, jedes einzelnen Christen und der Gemeinde der Christen, die sich Kirche nennt. Und die christliche Spiritualität ist reich in ihrem Bemühen, diesen Draht glühend zu halten. Doch wie gelingt Beten? Wie betet man richtig?

Zunächst: Wenn man richtig beten kann, kann man auch falsch beten. In der Tat: Es gibt Perversionen des Gebets, die letztlich keine Gebete sind, aber doch dafür gehalten werden. Heuchlerische Gebete etwa, wie sie im Buch Jesus Sirach gerügt werden: „Vergib deinem Nächsten das Unrecht, dann werden dir, wenn du betest, auch deine Sünden vergeben. Der Mensch verharrt im Zorn gegen den andern, vom Herrn aber sucht er Heilung zu erlangen? Mit seinesgleichen hat er kein Erbarmen, aber wegen seiner eigenen Sünden bittet er um Gnade? Obwohl er nur ein Wesen aus Fleisch ist, verharrt er im Groll, wer wird da seine Sünden vergeben?“ (Sir 28, 2-5).

Richtig beten heißt daher: aufrichtig beten. Man könnte auch sagen, wer nicht aufrichtig betet, betet gar nicht. Ich glaube, dass das so ist. Damit kann man letztlich nur richtig beten – oder eben gar nicht. Doch – noch einmal: Wie betet man richtig? Richtig beten ist scheinbar gar nicht so leicht. Die Jünger bitten Jesus ja nicht von ungefähr: „Herr, lehre uns beten.“ (Lk 11, 1) Und offenbar hat die Unterrichtung im Gebet Tradition („wie schon Johannes seine Jünger beten gelehrt hat“, Lk 11, 1). Jesus berühmte Antwort ist das Vater Unser: „Da sagte er zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Vater, dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Gib uns täglich das Brot, das wir brauchen. Und erlass uns unsere Sünden; denn auch wir erlassen jedem, was er uns schuldig ist. Und führe uns nicht in Versuchung.“ (Lk 11, 2-4).

Das Vater Unser enthält die Summe unseres Glaubens, eine Kristallisation christlicher Existenz: verehrende Heiligung Gottes, demütiges Gottvertrauen, Bereitschaft zur Antwort auf die Gnade im Weitergeben der Liebe. Das Vater Unser ist das wichtigste Gebet der Christenheit. Beten wir es – täglich! Bitten, danken und loben wir Gott – im Vertrauen darauf, dass Er uns hört, dass Er uns erhört und dass Er uns gibt, was wir wirklich brauchen! So beten wir richtig.

***

Josef Bordat betreibt das katholische Weblog Jobo72 (http://jobo72.wordpress.com/)

***

+

Ein Gedanke zu “Richtig beten – leicht gemacht (Ev. vom 17. So im JK)

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s