Stichworte zu Syrien – Beten für den Frieden

Den Überblick betreffend Syrien zu behalten, ist außerordentlich schwierig… hier ein kleiner Versuch, aktuelle Einschätzungen wiederzugeben:

*

1. Wie wir aus zahllosen Berichten wissen, ist ein Kriegseinsatz gegen Syrien jederzeit möglich, aber inzwischen steigt die Wahrscheinlichkeit wieder, dass über den internationalen Waffeneinsatz gegen Syrien erst nach Auswertung der Ergebnisse der UN-Kommission entschieden wird.

2. Die sogenannten Rebellen dürften seit einiger Zeit mehrheitlich aus Djihadisten bzw. Alkaida-Söldnern bestehen, aber die Gefahr, dass ein internationaler Militärschlag diese Söldner an die Macht bringen könnte, scheint eher gering – jedenfalls nach Einschätzung dieses Berichtes.

3. Die aktuellen internationalen Drohgebärden sollen wohl ein weiterer (letzter?) Versuch sein, Präsident Assad und die Rebellen zur Teilnahme an der Genf-2-Konferenz zu bewegen, die zwar offiziell abgesagt, aber jederzeit für ein Friedenstreffen bereit ist.

*

Meine persönliche Meinung ist weiterhin, dass ein Mann, der mittlerweile über 100.000 Tote und Millionen syrischer Flüchtlinge mitzuverantworten hat, zurücktreten muss, auch im Namen der in Syrien verbleibenden Christen. Das  Schicksal dieser Christen wird mit jeder Stunde ungewisser –  gerade weil Assad für die Eskalation des Bürgerkriegs (ganz unabhängig davon, wer im einzelnen die Giftgasangriffe durchgeführt hat) die Verantwortung mitträgt.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wäre vor einem Jahr bei einem Rücktritt Assads mit anschließenden Friedensverhandlungen noch eine Zukunft für die syrischen Christen denkbar gewesen, diese Chance ist aber längst auf grausame Weise verspielt. Je länger Assad den Bürgerkrieg betreibt, je mehr ist davon auszugehen, dass sich die im Land befindlichen Christen bei dem anzunehmenden Szenario einer Machtübergabe Assads nicht mehr in hoher, sondern höchster Todesgefahr befinden, und eine „christliche Zukunft in Syrien“ langfristig unmöglich wird.

Das politische Europa hat es versäumt, sich in seiner Verfassung zu seinen christlichen Wurzeln zu bekennen. Dieses Versäumnis wird im Lauf der Zeit immer schmerzlicher spürbar. So gehen England und Frankreich in fast allen Fällen ihren militärisch-wirtschaftlichen Zielen nach, bevor sie die Auswirkungen auf Bevölkerung und Flüchtlinge ernsthaft prüfen.

***

Wie schon vor einer Woche gesagt – was (für uns) allein zählt, ist etwas ganz anderes:

Unsere wichtigste Aufgabe ist das Gebet,
zu dem ich alle herzlich einlade!

Kerze

(Eure Teilnahme bzw. Kommentare könnt ihr gerne
in der Kommentarbox unten posten!)

*

Syrische Flüchtlinge im Libanon
Syrische Flüchtlinge im Libanon

*

O Jesus,
Du Spender der Gnade und Barmherzigkeit,
höre unser demütiges Gebet
für die Toten und Verwundeten in Syrien und den Nachbarländern.

Gib allen Hinterbliebenen und Leidenden
eine strahlende und feste Hoffnung auf Erlösung,
die immer weiter wachsen möge
bis zu Deiner Wiederkunft in Herrlichkeit.

In ihrer Einsamkeit tröste alle,
in ihren Sorgen stärke alle,
in ihren Enttäuschungen schenke ihnen die Erkenntnis,
dass es das Leid ist, durch das die Seele gereinigt wird,
und zeige ihnen, dass sie alle weiter gebraucht werden
von den Menschen, Familien und Gemeinden,
dass sie gebraucht werden für die Seelen der Getöteten,
dass sie alle gebraucht werden für das Werk der Erlösung.

O liebende Mutter Maria, Mutter unserer Kirche,
nimm Dir all die Opfer und Hinterbliebenen zu Herzen,
die Dir durch Tod und Gebet jetzt nahe sind,
die um Vergebung durch Deinen Sohn flehen, Jesus Christus,
der uns in seiner Hingabe am Kreuz bereits erlöst hat,
dass Er uns weiter führt durch diese Welt,
hin zum ewigen Leben im Reich des Vaters.

Sei ihr Trost, sei ihre Freude, sei ihre Stärke,
und hilf allen auf dem Weg zu Christus, unserem Herrn.
Amen.

Herr, erbarme Dich der leidenden Menschen…

*

Kerze

*

Wegen des Bürgerkriegs sind derzeit 1,6 Millionen Syrer ins Ausland geflohen, bis Ende des Jahres könnten es nach Angaben des UN-Flüchtlingshilfswerks 3,45 Millionen Menschen werden. Innerhalb des Bürgerkriegslandes sind bereits 4,25 Millionen Menschen auf der Flucht. (Quelle: DIE ZEIT online)

*

BITTE BETET MIT –
Sonntag 1. September, 21-23 Uhr.
DANKE !

***

*

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s