Weitere Gebete (Sammlung „Moderne Gebete“)

GEBETE
*

Stärke meinen Glauben

Wie Jakob will ich mit Dir kämpfen – und mit Dir hadern wie Hiob

Wie Mose will ich aufstehen gegen Mächtige – und Dir Lieder singen wie David

Wie Abraham will ich alles verlassen – und Dich finden wie Maria

P. Anton Rotzetter, Gott der mich atmen lässt, Nr. 226

Gedanken zum Gebet:

Ein kurzes Gebet von 40 Worten, das eine wunderbare Kraft ausstrahlt. Kein Wunder, werden doch die ganz großen Vorbilder im Glauben genannt: Vom Kampf Jakobs mit dem Engel bis hin zum fiat der Gottesmutter Maria. Was wäre unser Glaube ohne die mächtigen, vertrauenden und demütigen Gestalten der Bibel, oder anders gesagt: STÄRKE MEINEN GLAUBEN ist eine Erwartungshaltung an Gott, die längst erfüllt ist – durch die Heiligen, durch Maria und schließlich durch Jesus von Nazaret. Ob ganz gezielt ein Gebet von 40 Worten gestaltet wurde? Wir wissen es nicht, aber wir dürfen es als Zeichen nehmen, dass selbst 40 biblische Perioden (Tage, Jahre, Generationen) unserem Glauben nichts anhaben können, sondern ihn stärken.

*

Du
von Dir kommt alles, was gut ist.
Ergreife Du die Macht über mich

über meine Gedanken
dass ich Gutes denke
über meine Augen
dass ich Gutes sehe
über meinen Ohren
dass ich Gutes höre
über meinen Mund
dass ich Gutes rede
über meine Gefühle
dass ich Gutes erspüre
über mein Herz
dass ich Gutes liebe
über meine Hände
dass ich Gutes tue
über meine Füße
dass ich gute Wege gehe

Ergreife Du die Macht über mich
– damit ich gut bin
Ergreife Du die Macht über die ganze Welt
– damit das Gute siegt

P. Anton Rotzetter, Gott der mich atmen lässt, Nr. 153

Gedanken zum Gebet:

Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen und ganzer Seele, mit all deiner Kraft und all deinen Gedanken, und: Deinen Nächsten sollst du lieben wie dich selbst (LUK 10,27). Wie oft wurde dieser Satz zitiert, darüber nachgedacht und gepredigt… wie vielen Menschen – mich eingeschlossen – hat er die eigenen Schwächen offenbart. Pater Anton hält eine klare Antwort bereit: Wenn nicht Gott in jeder Faser unseres Seins mithilft, dann scheitern wir kläglich. In seinem Gebet spiegelt unser Körper die Anlagen, die Gott mit uns entwickeln möchte: Augen, Ohren, Mund, Herz, Hände… alles kann und soll Gutes hervorbringen. ERGREIFE DU DIE MACHT ÜBER MICH, lass mein armseliges Ich absterben und übernimm bitte Du Hard- und Software meines Seins – DAMIT ICH GUT BIN! Übernimm bitte Du die mächtigen Seelen dieser Welt – DAMIT DAS GUTE SIEGT!*

*

Hier geht’s zur >>> Sammlung MODERNE GEBETE

*

 

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s