Bundestagswahl: Kirchenmitglieder wählen Union

Kirche und GesellschaftZum Erfolg der Unionsparteien bei der Bundestagswahl am 22. September haben wesentlich Katholiken im Westen Deutschlands und Protestanten im Osten beigetragen. Das ermittelte das Forschungsinstitut infratest dimap (Berlin) im Auftrag der ARD.
*

In der alten Bundesrepublik votierten 52 Prozent der Katholiken für die C-Parteien, in den neuen Bundesländern 44 Prozent. Dort stimmten 48 Prozent der Evangelischen für die Christdemokraten, im Westen waren es 40 Prozent. Von Konfessionslosen bzw. Angehörigen anderer Religionsgemeinschaften bekamen die Unionsparteien im Westen 30 und im Osten 32 Prozent, berichtet idea.

Das ist doch eine Grundlage, Frau Merkel immer wieder mal an eine christlich orientierte Politik zu erinnern…

***

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s