Lampedusa – Papst Franziskus ruft auf zum Gebet

GEBETSWACHEPapst Franziskus hat das tragische Schiffsunglück vor Lampedusa als „Schande“ bezeichnet, für das die Welt sich schämen sollte. „Wenn wir von Frieden und einer unmenschlichen Weltwirtschaftskrise sprechen, die ein Symptom für fehlenden Respekt gegenüber dem Menschen ist, dürfen wir die vielen Opfer des erneuten Schiffsunglücks heute im Meer vor Lampedusa nicht vergessen“, sagte er bei einer Audienz am Donnerstag.

Mindestens 94 Flüchtlinge sind bei einer folgenschweren Schiffskatastrophe im Mittelmeer nahe der italienischen Insel Lampedusa ertrunken. Die Zahl der Opfer könnte weiter steigen, da Hunderte Menschen noch vermisst wurden, wie italienische Medien berichteten. Unter den Opfern des Schiffbruchs vom Donnerstag sollen auch einige Kinder sein. Das Boot mit etwa 500 Menschen aus Nordafrika an Bord hatte im Mittelmeer vor der Nachbarinsel Isola dei Conigli Feuer gefangen und war dann gekentert. Rund 150 Menschen konnten von der Küstenwache in Sicherheit gebracht werden; andere versuchten, sich selbst über Wasser zu halten.

„Es ist eine Schande. Bitten wir Gott für die für die Toten, für die Männer, Frauen und Kinder, für die Familienangehören, für alle Flüchtlinge“, sagte er bei einer Gedenkveranstaltung anlässlich des 50. Jahrestags der Friedens-Enzyklikla „Pacem in terris“ von Johannes XXIII. „Vereinen wir unsere Anstrengungen, damit sich solche Tragödien nicht wiederholen. Nur eine entschlossene Zusammenarbeit aller kann zur Vorbeugung beitragen“, sagte der Papst in einer improvisierten Ansprache.

***

Unsere Aufgabe ist das Gebet,
zu dem alle herzlich eingeladen sind!

Kerze

(Eure Teilnahme bzw. Kommentare könnt ihr gerne
in der Kommentarbox unten posten!)

*

Lampedusa Opfer

*

O Jesus,
Du Spender der Gnade und Barmherzigkeit,
höre unser demütiges Gebet für alle Opfer
auf der Flucht nach Lampedusa und Europa.

Für alle Toten, Verletzten und Verzweifelten erbitten wir
Gnade und Erlösung durch Dich, unseren Herrn.
Die Hoffnung auf das ewige Reich möge wachsen
bis zu Deiner Wiederkunft in Herrlichkeit.

In ihrer Ohnmacht stärke alle Flüchtlinge,
in ihrer Verzweiflung tröste alle Hinterbliebenen.
In ihren Enttäuschungen schenke ihnen die Erkenntnis,
dass es das Leid ist, durch das die Seele gereinigt wird,
und zeige ihnen, dass sie alle Kinder Gottes sind.

Im Wissen um den unendlichen Reichtum Deiner Barmherzigkeit
bitten wir auch für jene, die von den Flüchtlingen profitieren;
erbarme Dich all der Schlepper, Betrüger und Geschäftemacher,
deren Wohlstand auf dem Leiden und Sterben der Armen gründet,
denn sie wissen nicht, was sie den Betroffenen und Dir antun.

Wir bitten für die Verantwortlichen in Europa, Afrika und der Welt,
dass sie mit Deiner Hilfe ihren schweren Aufgaben gerecht werden,
dass neue Wege beschritten werden gegen Armut und Verzweiflung,
dass wir alle gemeinsam Nächstenliebe üben, um dieses Elend zu lindern,
dafür bitten wir um Stärke und Güte, im Namen Jesu Christi.

O liebende Mutter Maria, Mutter unserer Kirche,
nimm Dir all die Opfer und Hinterbliebenen zu Herzen,
die Dir durch Tod und Gebet jetzt nahe sind,
die um Vergebung durch Deinen Sohn flehen, Jesus Christus,
der uns in seiner Hingabe am Kreuz bereits erlöst hat,
dass Er uns weiter führt durch diese Welt,
hin zum ewigen Leben im Reich des Vaters.

Sei ihr Trost, sei ihre Freude, sei ihre Stärke,
und hilf allen auf dem Weg zu Christus, unserem Herrn.
Amen.

Herr, erbarme Dich der leidenden Menschen…

*

Kerze

*

„Wo ist dein Bruder?“

Flüchtlinge, im Meer umgekommen, in den Booten die anstatt ein Weg der Hoffnung zu sein ein Weg des Todes wurden. So lauten etliche Schlagzeilen in den Zeitungen! Als ich vor einigen Wochen die Nachricht bekommen habe, die sich leider noch einige Male wiederholt hat, wurde das Denken daran mir zu einem Stachel im Herzen, der Leiden bringt. Und ich wusste, dass ich hierher kommen muss, um zu beten, um ein Zeichen der Nähe zu setzen, aber auch um unsere Gewissen zu wecken, so dass sich das, was passiert ist, nicht wiederholt. Nie wieder!„, predigte Papst Franziskus (Lampedusa, Juli 2013). Folgen wir seinem Aufruf zum Gebet:

*

BITTE BETET MIT –
Sonntag 6. Oktober, 21-23 Uhr.
DANKE !

***

*

2 Gedanken zu “Lampedusa – Papst Franziskus ruft auf zum Gebet

  1. `türlich bete ich mit! Fazinierend finde ich, wie OFT Franziskus zum Gebet aufruft … sehr beeindruckend, es zeigt, dass er mehr als viele andere Menschen versteht, wie sehr wir von Gott abhängig sind! Werde morgen auch noch etwas dazu auf meinem Blog schreiben …

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s