ALLES FÜR DIE WOCHE: Evangelien und Heilige

Lesejahr: A II, StB: II. Woche

*

Die Evangelien dieser Woche sprechen von Zeichen (die nicht kommen), von Broten (die selbstverständlich sind), von einem Blinden (der ob seines Glaubens geheilt wird), von Kreuzwegen (die auch unsere Aufgabe sind) und schließlich: vom Vertrauen. Vom Vertrauen, das Jesus in Petrus – dessen Schwächen er alle kennt – setzt. Dieses Vertrauen setzt der Herr auch in uns – wenn wir es wollen, wenn wir es zulassen und wenn wir es annehmen.

*

Montag, 17. Februar 2014
Montag der 6. Woche im Jahreskreis

Was fordert diese Generation ein Zeichen? Amen, das sage ich euch: Dieser Generation wird niemals ein Zeichen gegeben werden“ (Mk 8,12). Die Worte von Pater Pio von Pietrelcina dürfen wir als Kommentar zum Spruch Jesu verstehen :

„Der schönste Glaubensakt ist der, der in aller Dunkelheit über deine Lippen kommt, mitten in Opfern, in Leiden, in der äußersten Anstrengung eines festen Willens, das Gute zu tun. Wie der Blitz zerreißt dieser Glaubensakt das Dunkel deiner Seele, hebt dich mitten im Gewitter empor und führt dich zu Gott.“ Was für ein Glaubenszeugnis gleich zu Beginn der Woche!

Link zu den Bibeltexten des Tages mit Kommentar (Schott)

Links zu den Tagesheiligen:
Die Heiligen Gründer des Servitenordens
Hl. Benignus
Hl. Bonosus
Hl. Evermod
Hl. Mazelin
Hl. Flavian
Hl. Theodor Tiro

*

*
Dienstag, 18. Februar 2014
Dienstag der 6. Woche im Jahreskreis

Auf die Angst der Jünger, dass sie nur ein Brot mitgenommen hatten, antwortete Jesus: „Als ich die fünf Brote für die Fünftausend brach, wie viele Körbe voll Brotstücke habt ihr da aufgesammelt? Sie antworteten ihm: Zwölf. Und als ich die sieben Brote für die Viertausend brach, wie viele Körbe voll habt ihr da aufgesammelt? Sie antworteten: Sieben. Da sagte er zu ihnen: Versteht ihr immer noch nicht?“ (siehe Markus 8,14-21)

Betrachten wir für einen Moment, wie Gertrud von Helfta Jesus anspricht (Exerzitien, Nr.5): „Mein geliebter Morgen, aus Liebe zu deiner Liebe möge ich für nichts [das] alles erachten, was nicht du bist. Such mich auf, bereits wenn der Tag anbricht, um mich sogleich in dich zu verwandeln… Vernichte, was von mir ist, und lass mich so ganz und gar in dich eingehen, dass ich mich in dieser begrenzten Erdenzeit nie mehr in mir selbst finden kann, sondern dass ich auf ewig mit dir innig vereint bleibe…“

Verstehen wir immer noch nicht? Ein Misstrauen, ob in der Gegenwart Jesu das Brot für alle ausreicht, heißt soviel wie: „Jesus, du bist doch nur der Sohn des Zimmermanns Josef, wie also können wir den Menschen helfen?“ Ganz anders leuchtet da der Glaube der Heiligen Gertrud: „Du heiteres Licht meiner Seele, du strahlender Morgen: werde doch endlich zum Anbruch des Tages in mir! Wirf deinen Glanz auf mich in solcher Klarheit, dass ‚ich in deinem Licht das Licht schaue‘ (Ps 36,10).“ Dieser Glaube zeigt keinen Zweifel an unserem Herrn Jesus Christus, und so dürfen auch wir sagen: Jesus, ich vertraue auf Dich.

Link zu den Bibeltexten des Tages mit Kommentar (Schott)

Links zu den Tagesheiligen:
Sel. Angelikus von Fiesole (Fra Angelico)
Hl. Konstantia
Hl. Simon von Jerusalem
Hl. Tarasius von Konstantinopel
Hl. Theotonius

*

*
Mittwoch, 19. Februar 2014
Mittwoch der 6. Woche im Jahreskreis

„Jesus fragte ihn: Siehst du etwas? Der Mann blickte auf und sagte: Ich sehe Menschen; denn ich sehe etwas, das wie Bäume aussieht und umhergeht. Da legte er [dem Blinden] nochmals die Hände auf die Augen; nun sah der Mann deutlich. Er war geheilt und konnte alles ganz genau sehen. Jesus schickte ihn nach Hause und sagte: Geh aber nicht in das Dorf hinein!“ (siehe Markus 8,22-26)

Die englische Inklusin Juliana von Norwich findet im 15. Jahrhundert folgende Worte: „Was aber zählt, ist, dass wir Gott ein heiliges „Ja“ geben, wenn wir ihn vernehmen, und dass wir mit ganzem Herzen, ganzer Seele und all unserer Kraft (Mk 12,30) wirklich bei ihm sein wollen. Dann hassen und verachten wir unseren Drang zum Bösen…“ Ja, wenn wir wirklich bei Jesus bleiben wollen, werden wir geheilt.

Link zu den Bibeltexten des Tages mit Kommentar (Schott)

Links zu den Tagesheiligen:
Hl. Bonifatius von Lausanne
Hl. Hadwig von Cappenberg
Hl. Irmgard von Aspel

*

*
Donnerstag, 20. Februar 2014
Donnerstag der 6. Woche im Jahreskreis

„Unterwegs fragte er die Jünger: Für wen halten mich die Menschen? Sie sagten zu ihm: Einige für Johannes den Täufer, andere für Elija, wieder andere für sonst einen von den Propheten. Da fragte er sie: Ihr aber, für wen haltet ihr mich? Simon Petrus antwortete ihm: Du bist der Messias!“ (siehe Markus 8,27-33)

Petrus macht eine klare Aussage und trifft ins Schwarze, doch was geschieht wenige Minuten später: Derselbe Petrus macht Jesus Vorwürfe, dass dieser von seinem bevorstehenden Tod spricht. Und Jesus könnte ihn nicht schärfer zurechtweisen: „Weg mit dir, Satan, geh mir aus den Augen!“ Hüten wir uns also davor, Erkenntnis mit Glauben zu verwechseln; Erkennen ist wichtig, doch erst der bedingungslose Glaube rettet uns.

Link zu den Bibeltexten des Tages mit Kommentar (Schott)

Links zu den Tagesheiligen:
Hl. Amata von Assisi
Hl. Falko von Tongern
Jordan Mai
Hl. Pierre Romancon
Sel. Jacinta Marto
Hl. Eleutherius
Hl. Eucherius
Hl. Korona

*

*
Freitag, 21. Februar 2014
Freitag der 6. Woche im Jahreskreis

„In jener Zeit rief Jesus die Volksmenge und seine Jünger zu sich und sagte: Wer mein Jünger sein will, der verleugne sich selbst, nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.“ (siehe Markus 8,34-38.9,1) Sind wir uns tatsächlich bewusst, in welcher Klarheit und Unmissverständlichkeit Jesus zu uns spricht? Der spanische Zisterzienser und Heilige Rafael Arnáiz Barón hat es verstanden:

„Nur der Tor, der nicht die Passion Christi, das Kreuz Christi, das Herz Christi anbetet – nur er kann an seinem eigenen Leid verzweifeln…. wie gut lässt es sich leben nahe beim Kreuz Jesu! Jesus Christus, lass mich wissen, wie man Verachtung, Beleidigung, Ablehnung lieben kann. Bring mir bei, demütig und freudig Leid zu ertragen, wie die Heiligen, ohne dass ich schreie. Lehre mich, denen gegenüber sanft zu sein, die mich nicht mögen oder mich ablehnen. Unterweise mich in dem Denken, das du, erhöht auf Kalvaria, die ganzen Welt erkennen lässt.“

Link zu den Bibeltexten des Tages mit Kommentar (Schott)

Links zu den Tagesheiligen:
Petrus Damiani
Hl. Germanus von Grandval
Hl. Gunthild
Hl. Leodegar
Hl. Pippin der Ältere von Landen

*

*
Samstag, 22. Februar 2014
Samstag der 6. Woche im Jahreskreis

„Jesus sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjona; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Ich aber sage dir: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen, und die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein.“ (siehe Matthäus 16,13-19)

Vertrauen wir auf Gott, den Vater. Vertrauen wir auf Jesus Christus, Seinen Sohn, der uns so unendlich reich beschenkt. Vertrauen wir auf den Heiligen Geist, unseren höchsten Beistand. Und vertrauen wir auf Papst Franzikus, der uns mit leuchtenden Zeichen vorangeht.

Link zu den Bibeltexten des Tages mit Kommentar (Schott)

Links zu den Tagesheiligen:
Hl. Isabella von Frankreich
Hl. Margareta von Cortona
Sel. Johanna Maria Bonomo
Hl. Papias von Hierapolis

*

*
Sonntag, 23. Februar 2014
7. Sonntag im Jahreskreis

An dieser Stelle freuen wir uns auf eine Deutung des Sonntagsevangeliums durch Josef Bordat. Sein Text wird wie immer ab Freitag Nachmittag online sein!

Link zu den Bibeltexten des Tages

Links zu den Tagesheiligen:
Hl. Polykarp
Hl. Odo (Otto)
Hl. Romana
Hl. Willigis

***

*

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s