Texte-09 2010-10-15

+

zurück zu – Texte für Abende der Barmherzigkeit

+

 

Heute Abend soll eine besondere Frau des 20. Jahrhunderts im Mittelpunkt stehen, eine begnadete Seele, die uns ein großes Vermächtnis hinterlassen hat.
Diese Frau ist 1905 geboren und mit 20 Jahren in die Kongregation der Schwestern der Muttergottes der Barmherzigkeit eingetreten.

Sie erhielt den Ordensnamen Maria Faustyna vom Allerheiligsten Sakrament, also genau jenes Allerheiligste Sakrament des Altars, vor dem wir uns heute versammeln.Aus der polnischen Ordensschwester wurde eine katholische Mystikerin, die im Alter von nur 33 Jahren im Jahre 1938 in Krakau verstorben ist. Im Jahr 2000 schließlich hat Papst Johannes Paul II. Schwester Faustyna Kowalska heiliggesprochen.

Es ist die wundervolle Gnade Jesu Christi, durch die Schwester Faustyna zur großen Verkünderin der Barmherzigkeit Gottes wird.  Am 22. Februar 1931 erhält sie in einer ihrer zahlreichen Visionen von Jesus den Auftrag, ein Bildnis Jesu zu malen, so wie sie ihn in ihrer Vision gesehen hat.

Das Bild zeigt den verklärten Herrn, die rechte Hand zum Segen erhoben und sein Herz, aus dem Blut und Wasser strömen: So kommen aus dem Herzen Jesu zwei Strahlen, ein roter und weißer, Blut und Wasser Christi darstellend.

Unter dem Bild stehen die Worte:„Jesus, ich vertraue auf dich!“

Dieses Bild soll auf der ganzen Welt verehrt werden zum Heil der Seelen.
Es hat in kurzer Zeit eine unglaubliche Verbreitung gefunden, so hängt das Bildnis auch im Vorraum unserer Spitalkirche.

Wenn du das Bild ansiehst, denke an Jesus, der dich und alle Menschen segnet. Er ist hier vor dir, gegenwärtig im Allerheiligsten Sakrament des Altares. In der Hostie ist der Herr wirklich zugegen. Er wartet auf dich. Erzähle Jesus aus deinem Leben, lass ihn teilhaben an deinen Freuden, aber auch an deinem Schmerz.

Stell dich unter seinen Segen!

Nimm alle, die dir nahestehen mit hinein in seinen Segen!

Bringe alle vor Jesus, für die du eintreten möchtest!

Empfiehl seiner göttlichen Barmherzigkeit besonders jene, die dieser am meisten bedürfen!

Zögere nicht Jesus zu bitten, erbitte großes von ihm, denn dem Herrn ist nichts unmöglich!

Was brauchst du gerade jetzt? Was wünschst du dir sehnlichst?

Gibt es Eigenschaften an dir oder deinen Mitmenschen, mit denen du immer wieder haderst?

Gibt es einen Bereich in deinem Leben, mit dem du unzufrieden bist?

Lebst du mit manchen in Streit?

Gibt es Dinge, die du nicht vergessen und verzeihen kannst?

Drohen dich Ängste, Belastungen, Traurigkeit zu zerstören?

+

Trage alles vor den Herrn, übergib es ihm, lass los, Jesus übernimmt die Verantwortung. Gib nicht mit einer Hand und nimm es mit der anderen zurück – gib ganz, gib alles, gib dich, so wie du bist.

Gott liebt dich bedingungslos!

+

Wenn du das Bild ansiehst, sieh auf den roten und den weißen Strahl,

auf das Blut und das Wasser, aus dem Herzen Jesu.

+

Jesus hat sein Blut für uns alle vergossen – lass dich immer wieder neu reinigen und heiligen durch sein kostbares Blut.

Jesus schenkt dir die Kraft seines Blutes, nimm in der Anbetung sein Blut in mystischer Weise auf, für dich und die ganze Welt, zur Reinigung, zur Heiligung.

+

Das Wasser aus dem Herzen Jesu ist das Zeichen für den Heiligen Geist – den Lebensspender, „die“ Gabe Gottes.

In der Anbetung ist die beste Zeit, ihn herabzurufen auf dich und die ganze Welt, unsere Welt, die ihn so sehr braucht: „Komm Heiliger Geist, komm und erfülle mich, erfülle uns ganz!“

+++

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s