EURE GEBETE

+
>>> Link
zur+
Übersicht über alle Gebete
+

+
+

Trau Dich!
Schreib was kurzes, was langes …einfach Gebete, die Dir wichtig sind,
damit die nachfolgende Sammlung an Gebeten noch vielfältiger wird!
Wir freuen uns auf Eure Beiträge!

Und los geht’s, gleich hier unten in der Kommentarbox…


+

+

PS: Wenn Ihr Anliegen habt, für die gebetet werden soll, dann gibt es natürlich eine andere Seite;
Dein Gebetsanliegen trägst Du bitte auf der Seite „Deine Anliegen“ ein, siehe oben in der Blogleiste, danke!

+

+++

+

29 Gedanken zu “EURE GEBETE

  1. Dieses Gebet von D. Bonhoeffer möchte ich beisteuern

    Anvertraut

    Ich traue Deiner Gnade
    und gebe mein Leben ganz in Deine Hand.
    Mach Du mit mir, wie es Dir gefällt
    und wie es gut ist für mich.
    Ob ich lebe oder sterbe,
    ich bin bei Dir,
    und Du bist bei mir, mein Gott.
    Herr, ich warte aud Dein Heil
    und Dein Reich.
    Amen

    Viele Grüße, d.

  2. Danke, Sha, das machen wir gerne!

    Bitte benütze das nächste Mal die Seite „Deine Anliegen“ – siehe oben – dann bist du gleich am richtigen Ort für Gebetsanliegen, danke
    und
    LG, Stefan.

  3. Danke Jenny,
    dein Gebet wirst du bald auch unter „Moderne Gebete / Jugendgebete“ finden, dort wird es auch andere Leser bei ihrem Beten inspirieren!

    LG, Stefan

  4. denen wir lieber
    nicht begegnen
    sind Dein weg.
    die wir lieber
    nicht sehen moechten
    sind Dein anblick.
    die wir lieber nicht
    hoeren moechten
    sind Deine stimme.
    das was wir lieber
    nicht sehen
    sind Deine
    werke…

    1. Ganz lieben Dank, Bruder Matty!
      Deine Gebetszeilen passen so gut in unsere Zeit, wo wir uns oft eben keine Zeit nehmen, und uns Gott gegenüber verschließen…
      Danke für diesen Beitrag,
      LG und GS,
      Stefan

      PS: Siehe den Neueintrag unter „Moderne Gebete“

      1. Hey – nice blog, just looikng about some blogs, seems a pretty good platform you are utilizing. I’m presently utilizing WordPress for a couple of of my web sites but looikng to change 1 of them through to a platform comparable to yours as being a trial run. Something in particular you would suggest about it?

        1. Thanks for your comment.
          At the bottom of the front page you see the theme I’m using. To my experience any theme will show pros and cons… For the present page I changed the fonts and do not use all it’s possibilities ( e.g. featured posts). Well, you must see and find out… Good luck!
          God bless you!

  5. Herr !
    hol mich heraus
    aus der herde der
    nichtssager, leisetreter,
    jasager, schlaffies,
    moechte-gernen,
    pseudo-glaeubigen
    und langweilern!
    lass mich laut
    Deine naehe
    in jeder faser
    meiner existenz spueren;
    auf dass ich es laut
    herausschreie,
    mein leben!

  6. eine wohl so
    noch nicht verfasste
    prohezeiung:

    der beste gott wird der sein,
    der sich dafuer schaemt
    ein gott
    zu sein.

  7. wenn man
    dann erstmal begreift,
    wie einfach das
    mit Dir ist,
    Gott,
    dann erschreckt man,
    weil man
    es
    bis dahin einfach
    nicht
    verstanden hatte.

  8. bei jedem wehtun,
    bei all den vergewaltigungen
    der liebe,

    beim unterlassen des guten,
    beim verstecken der gefühle,
    beim zurückhalten von liebe,
    hilfe und beistand,

    aber auch bei
    all dem guten,
    habe ich doch zu oft
    vergessen, dass ich es
    Dir
    antue!

  9. vielleicht wollte gott mich
    in all meinem grossem wollen
    immer wieder niederschlagen
    und mich in den abgrund
    meiner eigenen not begraben,
    um mich gerade so erkennen zu lassen,
    dass nur dort der mensch grosses vermag,
    wo gott selbst das grosse anfaengt,
    fortsetzt und vollendet
    und wo dem menschen
    nur noch das eine uebrig bleibt,
    zu diesem goettlichen anfangen,
    fortsetzen und vollenden…
    kindlich gelassen sein demuetiges,
    ganz demuetiges ja zu sagen.

  10. wenn Du, gott, ein wunder
    an mir wirken willst,
    dann mache aus einem glaeubigen
    einen nachfolger.
    wirf feuer in mein wesen,
    dass meine ausfluechte verbrennen.
    einfache glut,
    dass die buergerlichen sicherungen
    endlich durchbrennen.
    aber lasse mich nicht wieder
    in der kalten asche
    meiner ersten liebe
    zurueck!

  11. gott ist nicht in den pompoesen tempeln,
    die sich kirche nennen.
    gott ist nicht in der prozession
    mit dem ganzen gold
    und den monstranzen.
    das alles ist nicht gott!
    das sind nicht seine tempel!
    gott ist die tat.
    gottes tempel ist die kleine kerze,
    das stille gedenken, das nette wort,
    das gebet, das geschenk,, die hilfe;
    ja alles, was ich fuer andere tue.
    und ganz viel gott ist alles,
    was ich von und mit dem herzen
    tue und wuensche.
    das ist gott.
    nicht mehr
    und nicht weniger!

  12. lasst uns gott
    wieder ehren
    durch unser gebet!
    dann werden wir wieder
    liebe leben, geschichte erleben
    und geheimnisse schauen.
    unser leben wird wieder
    nach dem leben fragen,
    nach einsicht und liebe
    und nicht mehr nach dem
    groessten trieb
    oder dem groessten
    wunsch…

  13. Danke für die schönen Gebete. Ich weiss nicht ob hier der richtige Platz ist, aber ich möchte doch einmal dasa Gebet
    unseres Nationalheiligen in der Schweiz zitieren. Dieses Gebet berührt mich seit Kindsbeinen :

    “ Mein Herr und mein Gott, nimm alles von mir, was mich hindert zu Dir. Mein Herr und mein Gott, gib alles mir, was mich führet
    zu Dir. Mein Herr und mein Gott, o nimm mich mir und gib mich ganz zu eigen Dir“

    Ich finde dieses Gebet kurz und daher auch leicht für den täglichen Gebrauch in unserer schnellebigen Zeit zu verwenden.

    Gebet des heiligen Bruder Klaus (1417 – 1487) Flühli-Ranft/Schweiz

    1. Lieben Dank, Albert!
      Gerne nehme ich das Gebet auf, es ist berührend und bittet in aller Kürze um das Wesentliche… nochmals danke!
      Ich denke, es passt auch gut zu der kleinen Sammlung an Bittgebeten, dort stelle ich es auch dazu.
      Noch eine gesegnete Woche für Dich!

  14. Wir Schüler müssen oft Gebete mitbringen.
    Hier ist eines, das mir sehr gut gefällt!

    Guter Gott!
    Wir danken dir dafür, dass wir alle zu essen und zu trinken haben, dass wir
    etwas zum Anziehen und ein Haus haben, dass wir gesund sind und
    in die Schule gehen können.
    Oft haben wir gar keine Lust, so früh aufzustehen.
    Aber haben wir es nicht sogar gut?
    Viele Kinder können nicht zur Schule gehen,
    sie müssen vielleicht sogar arbeiten!
    Danke, dass in Deutschland Frieden ist.
    Bitte mach, dass jeder das hat, was er zum Leben braucht,
    dass jeder gesund ist und überall Frieden ist
    und gib jedem die Kraft, den Tag zu überstehen.
    Amen.

    Ich glaube, wenn jeder ein schönes Gebet schreibt, ist die Suche nach solchen viel einfacher.

  15. In dieser so weltlichen Welt, fehlt es mir oft an Göttlichkeit. Gott wird fast verdrängt aus unserer modernen Welt. Ich denke mir, man kann ihn teilhaben lassen. Gott teilhaben lassen an unserer modernen Welt. Dafür habe ich ein Gebet geschrieben, für Unternehmen. Es kann z.B. in Verträgen mit eingebracht werden oder einfach zur Unternehmensphillosophie gehören.
    Lasst Gott wieder teilhaben an dem was wir schaffen und womit wir ja auch oft etwas die Welt bereichern. In Fülle zu Leben ist keine Sünde, aber Gott daran teilhaben zu lassen macht es vollkommen.

    Gebet für Unternehmen

    Gott wollen wir unsere Danksagung bringen,
    für unsere Fülle und unser gutes Gelingen.
    Wir preisen dich dafür, dass du uns liebst,
    und uns für unsere Gemeinschaft diese Geschenke gibst.

    Über unser Unternehmen hältst du deine Hand,
    der Grund warum es zum Erfolge fand.
    Wir dürfen diese Freude am Geschenk in Dankbarkeit leben,
    denn du allein hast es uns gegeben.

    Wir sind uns bewusst, es ist alleine deine Gunst und deine Macht,
    die uns hat dieses schöne und große Unternehmen gebracht.
    Die Göttlichkeit soll immer bei uns weilen,
    dafür werden wir auch in Gerechtigkeit teilen.

    Gier haben wir nicht nötig, Bezwingen ist etwas was wir nicht kennen,
    weil wir den Schlüssel zur göttlichen Fülle benennen;
    lassen wir die Mitmenschen teilhaben an unserm Glück,
    so bekommen wir von Gottes Gunst immer wieder ein neues Stück.

    Amen

  16. Danksagung für die schöne Natur

    Die Freude in der Blumenwiese zu pflücken,
    einen Baum umarmen,
    im Grase liegen aus freien Stücken,
    Sonnenstrahlen genießen die warmen.

    Dem Plätschern des Baches zu lauschen,
    zu riechen die Frische der Natur,
    zu hören wie die Winde durch die Blätter rauschen,
    zu lesen des Wildes Spur.

    Zu schauen die weißen Wolken im Himmelblau,
    den Sonnenuntergang genießen,
    zu zählen die glänzenden Sterne im Grau,
    Sternschnuppen bewünschen, die Engel für uns fallen ließen.

    Die Füße im warmen Sand,
    die pompösen Wellen im Meer.
    Der Blick in die Weite über das Land,
    alles was wir sehen schaffte der Herr.

    Alles das hat der Herr uns gegeben,
    die schönste Umgebung für uns zum Leben.

    Danke. Amen

  17. hallo alle in gott,das herz-jesu-gebet hatte ich zur hälfte fertig ,da stürzt die krücke ab
    in kürze hoffe ich, schreib ich es nochmal

    herzliche grüsse und gottes segen in fülle
    peter hermanns krefeld

  18. Ein Gebet für eine traurige Seele

    Herr steh ihr bei, tröste sie…. schenk ihr das Gute und die Freundlichkeit, die sie mir geschenkt hat, zurück. Schenk Ihr Gute Gedanken…. sei bei ihr…. jetzt. Danke ! Nada de turbe! Gott begleite Dich!

  19. Jesus schau, ich will um Dich werben
    und immer bereit sein für Dich zu sterben,
    will mit Deinen Jüngern mich verbinden,
    die Welt mit Deinen Augen schaun,
    in allen Wesen Liebe finden
    und Dir absolut vertraun.

  20. Gebet gegen Depressionen

    Vater im Himmel, heute komme ich vor deinen Gnadenthron, weil ich deine Hilfe brauche. Ich möchte endlich frei werden von Depressionen. Ich bekenne, dass ich ohne göttliche Hilfe nicht alleine davon freikommen kann. Vergib mir, dass ich bisher auf Menschen vertraut habe, anstatt auf dich.

    Du bist mein Schöpfer und kennst mich durch und durch. Heute entscheide ich mich dazu, Jesus vollen Raum in meinem Leben zu geben. Ich glaube, dass Jesus Christus für meine Schuld und für jede Krankheit – auch für Depressionen – gestorben ist. Durch seine Auferstehung hat er alle Mächte der Finsternis besiegt, entwaffnet und öffentlich zur Schau gestellt. Ich nehme diese Auferstehungskraft heute für mich in Anspruch.

    Ich entscheide mich dafür, dich als meinen Schöpfer und himmlischen Vater zu akzeptieren. Dein Wort sagt in Matthäus 7,11, dass du mir, als deinem Kind, weder einen Stein noch eine Schlange geben wirst, wenn ich dich um etwas bitte. Du bist nicht wie ein irdischer Vater oder eine irdische Mutter. Alles, was von dir kommt, ist vollkommen und gut. Heute bitte ich dich um Vergebung dafür, dass ich dich mit meinem irdischen Vater gleichgesetzt habe. Ich bitte dich darum, dass du mein Innerstes von jeder ablehnenden und schmerzhaften Erfahrung mit meinem Vater und mit meiner Mutter heilst. Bitte fülle jeden Liebesmangel in mir mit deiner göttlichen Vaterliebe aus. Tauche mich solange in deine Liebe ein, bis sich jeder Mangel in mir aufgefüllt hat. Vater, verwandle Ablehnung in Annahme.

    Jesus, ich weiß, dass du tiefe Wunden erleiden musstest, als du für mich starbst, um mich zu retten. Ich danke dir für deine heldenhafte Tat. Auch mir wurden tiefe, schmerzhafte Wunden zugefügt, einige davon in frühem Alter, wo ich dem hilflos ausgeliefert war. Bis heute schmerzen die Erinnerungen, doch in deinem Wort steht in Jesaja 53,4, dass du alle Schmerzen auf dich geladen hast – auch meine. Deshalb bringe ich dir diese Schmerzen und nagle sie an dein Kreuz. Du bist dafür gestorben und ich muss sie nicht weiter tragen. Ich gebe dir meine Schmerzen und bitte dich um die Heilung meiner tiefsten Wunden.

    Du sagst in Lukas 6,35, wir sollen unsere Feinde lieben. Du sagst im Vaterunser, wir sollen vergeben, damit uns vergeben wird. Ich bitte dich um die Kraft, diesen Menschen vergeben zu können. Auch wenn ich es noch nicht fühlen kann, handle ich im Gehorsam zu deinem Wort:

    Ich entscheide mich hiermit, allen Menschen zu vergeben, die mir jemals etwas angetan haben. Ich vergebe meinen Eltern, dass sie sich nicht in der richtigen Art und Weise um mich gekümmert haben. Ich vergebe _______________ (Namen und Situationen einsetzen). Ich setze die Kraft der Vergebung über mir und diesen Menschen frei. Die schmerzhafte Verbindung zwischen mir und diesen Menschen löse ich jetzt durch meine Vergebung auf und lege diese in deine Hände. Kümmere du dich bitte darum. Jede Verlassenheit, jeden Geborgenheitsverlust und das Gefühl im Stich gelassen worden zu sein, gebe ich an dich ab. Ich schneide meinen Geist vom negativen Einfluss dieser Personen ab und erkläre, dass ich von nun an die Freiheit der Kinder Gottes erleben werde.

    Jeden Versuch, Anerkennung durch Leistung zu erhalten, entlarve ich als versteckten Stolz und bitte dich um Vergebung dafür. Verzeih mir, dass ich mich von dir abgewendet hatte.

    Vater im Himmel, reinige mich durch das Blut von Jesus Christus von jeder Ungerechtigkeit – unabhängig davon, ob diese durch andere Menschen, Umstände oder durch mich selbst verursacht wurden. Vergib mir jede okkulte Betätigung sowie die Kontaktaufnahme zu Geistern oder Verstorbenen (falls zutreffend). Vergib mir, dass ich meine Hilfe in der Depression gesucht habe. Vergib mir jede Todessehnsucht und jeden Versuch, mein Leben zu beenden.

    Vergib mir ebenso die Liebe zur Schwermut und die Mauern, die ich um mich aufgebaut habe. Diese Mauern konnten mich nicht schützen, wie ich dachte. Stattdessen war ich eingeschlossen. Im Namen Jesus verlasse ich jetzt mutig diesen geistlichen Ort und stelle mich unmittelbar unter deinen Schutz, den Schirm des Höchsten und den Schatten des Allmächtigen. Ich bekenne, dass du von nun an meine Burg bist, mein Fels, mein Retter, meine sichere Zuflucht, mein Beschützer, mein starker Helfer, meine unbezwingbare Festung (Psalm 18,3).

    Von jetzt an möchte ich, mit deiner Hilfe, die Verantwortung für mein Leben übernehmen. Ich möchte lernen, mit Jesus über die Umstände zu herrschen. Ich entscheide mich, meinen Geist über meine Seele zu stellen und bitte dich um einen erneuerten Sinn. Ich trenne mich von Selbstbezogenheit und Selbstmitleid und bitte dich um die Erfüllung mit deinem Heiligen Geist.

    Und nun befehle ich im Namen Jesus Christus von Nazareth:

    Ihr Geister der Depression, der Beschwernis, der Müdigkeit, des Todes, des Selbstmitleids, der Angst und der Kontrolle, verlasst mich in diesem Augenblick, ohne Aufsehen zu erregen. Ich möchte und brauche eure Hilfe nicht. Gott allein ist meine Hilfe. Ich wurde soeben gereinigt, geheiligt und gerecht gesprochen durch das Blut von Jesus Christus. Ich bin bedeckt mit dem Blut von Jesus Christus und ich bin ein Tempel des Heiligen Geistes. Für euch ist hier kein Platz mehr! Ich binde euch im Namen Jesus. Die Engel Gottes werden dies jetzt ausführen und euch zu dem Platz bringen, den Jesus dafür vorgesehen hat.

    Herr Jesus, bitte gib jetzt deinen Engeln den Befehl, jeden bösen Geist aus meinem Leben zu entfernen und für immer dorthin zu bringen, wo du es für richtig hältst. Ich bitte dich auch um einen neuen Schutz für mein Leben gemäß Psalm 91 und durch die Kraft deines kostbaren Blutes.

    Ich danke dir für meine Befreiung und bitte dich jetzt, dass du jeden Fluch in Segen verwandelst. Lehre mich durch deinen Heiligen Geist ein Leben zu führen, das dir gefällt. Ich spreche jetzt Freude in mein Leben hinein. Eine Freude, die meinen Verstand übersteigt. Du gibst mir Schönheit statt Asche und Freudenöl statt Trauer (Jesaja 61,3). Danke Herr für deine Liebe zu mir. Lass mich von nun an deine Gegenwart immer stärker erleben und deine Ruhe erfahren.

    Amen.

    Wenn euch dieses Gebet gefallen hat, freue ich mich über einen Besuch auf meiner Webseite Kraftvolle Gebete, wo ihr noch mehr Gebete zu unterschiedlichen Themen (z.B. Ehe, Kinder, Heilung, Befreiung, Beruf, Finanzen usw.) findet. http://www.kraftvollegebete.de

  21. Lieber Herr Jesus Christus Ich denke, es ist Endzeit. Ich glaube, ich weiß, wer der Antichristus ist. Es ist ein freier Prediger in Berlin. Er ist der wiedergeborene Judas Iskariot. Das ist jetzt sein zweites Leben. Nach der Bibel wird er mich besiegen. Ich denke, ich bin der eine Endzeitzeuge aus dem Kapitel Johannes Offenbarung 11. Die Ärzte meinen, ich habe eine Psychose. Teilweise haben sie recht, aber in dem Punkt nicht. Ich bitte um Hilfe. Amen

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s