Regina Caeli – Himmelskönigin

+
zurück zu+ allgemeine Mariengebete

+

Maria Himmelskönigin

+

Regina Caeli (Coeli)

„Regina Caeli“ („Königin im Himmel“) ist ein marianischer Ehrentitel. Er sagt aus, dass die Muttergottes bereits an der himmlischen Herrlichkeit ihres auferstandenen Sohnes Jesus Christus teilhat. Das Regina Caeli ist ein Jubelruf über die Auferstehung Jesu Christi. Es lädt zugleich ein, in der Anrufung Marias zu betrachten, was auch uns aufgrund der Auferstehung Jesu Christi verheißen ist: die Vollendung in der ewigen Gegenwart Gottes.

Regina coeli laetare, alleluja:
Quia quem meruisti portare, alleluja:
Resurrexit, sicut dixit, alleluja:
Ora pro nobis Deum, alleluja.

O Himmelskönigin, frohlocke, Halleluja.
Denn er, den Du zu tragen würdig warst, Halleluja,
ist erstanden, wie er sagte, Halleluja.
Bitt Gott für uns, Maria. Halleluja!

+

Der Text ist im 12. Jh. entstanden und wird seit dem Spätmittelalter in verschiedenen deutschen Übersetzungen und Varianten tradiert. Das Regina Caeli gehört zu den marianischen Antiphonen (Antiphon = Wechselgesang), die zum Abschluss des Stundengebets (nach der Komplet) gesungen werden und je nach den kirchlichen Festzeiten wechseln. Das Regina Caeli wird in der Osterzeit gesungen. Seit dem 18. Jh. wird es in der Osterzeit zum Angelus-Läuten gebetet:

Freu dich, du Himmelskönigin, Halleluja!
Den du zu tragen würdig warst, Halleluja,
er ist auferstanden, wie er gesagt hat, Halleluja.
Bitt Gott für uns, Halleluja.
Freu dich und frohlocke, Jungfrau Maria, Halleluja,
denn der Herr ist wahrhaft auferstanden, Halleluja.

+

Die vielleicht populärste Fassung des „Regina Caeli“ besteht aus vier Strophen:

Freu dich du Himmelskönigin, Freu dich, Maria!
freu dich, das Leid ist all dahin. Halleluja
Bitt Gott für uns, Maria

Den du zu tragen würdig warst, Freu dich, Maria!
der Heiland lebt, den du gebarst. Halleluja
Bitt Gott für uns, Maria

Er ist erstanden von dem Tod, Freu dich, Maria!
wie er gesagt, der wahre Gott. Halleluja
Bitt Gott für uns, Maria

Bitt Gott für uns, so wird’s geschehn, Freu dich, Maria!
daß wir mit Christus auferstehn. Halleluja
Bitt Gott für uns, Maria+

+

+++

Freu dich, du Himmelskönigin, Halleluja

Den du zu tragen würdig warst, Halleluja,
er ist auferstanden, wie er gesagt hat, Halleluja.
Bitt‘ Gott für uns, Halleluja.
Freu dich und frohlocke, Jungfrau Maria, Halleluja,
denn der Herr ist wahrhaft auferstanden, Halleluja.
Lasset uns beten.
O Gott, du hast durch die Auferstehung deines Sohnes, unseres Herrn Jesus Christus,
die Welt erfreuen wollen.
Wir bitten dich, lass uns durch seine Mutter, die Jungfrau Maria,
die Freuden des ewigen Lebens erlangen, durch Christus, unsern Herrn.
Amen.

+

+++

Mariä Himmelfahrt

Königin des Himmels, Königin der Engel, Königin aller Heiligen,
die du überwunden und nun mit der Krone der Herrlichkeit geschmückt
sitzest zur Rechten des Sohnes!
Wie wunderbar ist Dein Wort erfüllt, selig werden mich preisen alle Geschlechter!
Die Cherubim und Seraphim, die Engel und alle Deine Kinder auf Erden
verherrlichen Dich und singen Dir Lob und Preis.
O Seligste aller Seligen,
lass auch mich Unwürdigsten mit einstimmen in den grossen Chor,
und Dich ehren heute und alle Tage meines Lebens. Hohe Himmelsmutter!
Schau auch von Deiner Herrlichkeit so mild und gnädig auf uns herab,
wie du einst während Deines irdischen Lebens mit den Menschen umgegangen bist.
Sei unsere Schutzfrau in den Gefahren dieses Lebens,
stehe uns bei in allen Nöten des Leibes und der Seele,
und hilf uns, dass wir einstens Aufnahme finden
im Reiche der ewigen Herrlichkeit,
welches uns verdient hat Jesus Christus,
Dein Sohn, unser Heiland.
Amen.

+

+++

O Maria Königin

O Maria Königin der Liebe, du bist gebenedeit,
denn in dir ist der Sohn Gottes Mensch geworden.
In dir hat Gott seine Wohnung unter uns genommen.
Gebenedeit bist du unter allen Frauen,
denn in dir, Tochter Zion, sind wir dem Vater als Kinder übergeben worden.
Du hast uns zu Füssen des Kreuzes als Kinder angenommen.
In deinem Sohn, der dir im Blut der neuen Generation
und des Neuen Bundes gegeben wurde,
in dem du uns als erste angenommen hast.
Dich preisen wir selig, denn für immer werden wir
an die Macht des Herrn denken, der uns errettet hat.
Gebenedeit bist du, Mutter des Erlösers,
denn unter dem Kreuz hast du das Leben hingegeben,
um dein Volk zu erheben.
Noch einmal bitten wir dich,
o Maria rette uns vor der Erniedrigung
und dem Zusammenbruch.
Amen.

+

+++

Maria, in den Himmel aufgenommen

Unbefleckte Jungfrau, Mutter Gottes und Mutter der Menschen,
wir glauben, dass du mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurdest,
wo Chöre der Engel und Scharen von Heiligen dich preisen.
Wir vereinen unsere Stimmen mit ihren, um Gott zu loben und zu preisen,
der dich über alle Geschöpfe erhoben hat, und bezeigen dir so unsere Liebe.
Wir vertrauen darauf, dass du deine barmherzigen Augen unserer Not
und unserem Leiden zuwendest,
dass das Lächeln deiner Lippen Ausdruck deiner Freude über unsere Freude sei,
dass du die Stimme deines Sohnes vernimmst, der dir im Hinblick auf jeden einzelnen von uns sagt,
sieh da, dein Sohn.
Und wir rufen dich an als unsere Mutter und erwählen dich, wie Johannes getan hat, zu unserem Leitbild
und zu unserer Trösterin in unserm Leben. Wir glauben, dass du in der Herrlichkeit, bekleidet mit der Sonne und gekrönt mit den Sternen,
die Freude der Engel und der Heiligen bist.
Und wir schauen von dieser Erde aus, wo wir als Pilger weilen, auf zu dir, du unsere Hoffnung.
Ziehe uns an dich und führe uns dereinst zu Jesus, den du in deinem Schoss trugest,
du gütige und milde Jungfrau Maria. Amen.

(Papst Pius XII.)

+

+++

Herrin, heilige Königin

Sei gegrüsst, Herrin, heilige Königin, heilige Gottesmutter Maria,
du bist Jungfrau, zur Kirche geworden und erwählt vom Heiligsten Vater im Himmel,
die er geweiht hat mit seinem Heiligsten geliebten Sohn und dem Heiligen Geiste, dem Tröster;
in der war und ist alle Fülle der Gnade und jegliches Gute.
Sei gegrüßt, du sein Palast.
Sei gegrüßt, du sein Gezelt.
Sei gegrüßt, du sein Haus.
Sei gegrüßt, du sein Gewand.
Sei gegrüßt, du seine Magd.
Sei gegrüßt, du seine Mutter.

(Franz von Assisi)

+

+++

Wir freuen uns über deinen Beitrag:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s