ROSENKRANZ

Bevor wir uns dem Rosenkranzgebet widmen, werden vertiefende Links zu Beiträgen auf diesem Blog angeführt, die einerseits über die Mystik und Herkunft des Rosenkranzes berichten, und andererseits die Geheimnisse des Rosenkranzgebetes betrachten.

>>>  Die Mystik des RosenkranzesP. Bernhard Vošicky OCist (Stift Heiligenkreuz im Wienerwald)
+

>>>  Die Geschichte des Rosenkranzes
+

>>>  zur Betrachtung der schmerzhaften Geheimnisse
+
>>> 
zur Betrachtung der freudenreichen Geheimnisse
+
>>> 
zur Betrachtung der glorreichen Geheimnisse
+
>>> 
zur Betrachtung der lichtreichen Geheimnisse

*
*

DER ROSENKRANZ

Das Rosenkranzgebet ist ein rituelles Gebet mit Hilfe einer Gebetsschnur, auf der Kugeln aufgereiht sind. Der Name „Rosenkranz“ beruht auf der Vorstellung, die Gebete und Anrufungen seien ein Kranz, geflochten aus weißen, roten und goldenen Rosen zur Ehre der Gottesmutter Maria.

1884 legte Papst Leo XIII. den Oktober als Rosenkranzmonat fest, 1958 wurde diese Verordnung wieder aufgehoben.

Papst Paul VI. empfahl 1974 im Schreiben „Marialis Cultus“ das Rosenkranzgebet als Familiengebet, in bischöflichen Verlautbarungen wird es auch heute noch besonders im Oktober empfohlen. Oft wird der Rosenkranz von Einzelnen als Andacht in der Kirche, auch vor oder nach den Messen gebetet, von manchen auch zuhause oder im Kreise der Familie.

.

.

Der Rosenkranz ist eine Gebetsschnur mit einem Kreuz und Kugeln, die in fünf Gruppen von jeweils zehn kleinen und einer großen Kugeln angeordnet sind, dazu am freien Teil des Rosenkranzes ein Kreuz. Die Anordnung und die Zahl der Kugeln sollen helfen, in der richtigen Reihenfolge zu beten.

***

Kurzanleitung für den eiligen Leser:

Kreuzzeichen
(Kreuz des Rosenkranzes:)
Apostolisches Glaubensbekenntnis
(große Perle:)
Vaterunser
(3 kleine Perlen:)
Gegrüßet seist du Maria ergänzt um+ …Frucht deines Leibes Jesus, – der in uns den Glauben vermehre.
Gegrüßet seist du Maria ergänzt um+ …Frucht deines Leibes Jesus, – der in uns die Hoffnung stärke.
Gegrüßet seist du Maria ergänzt um+ …Frucht deines Leibes Jesus, – der in uns die Liebe entzünde.
Ehre sei dem Vater
(oft wird das Fatimagebet angeschlossen)

(große Perle:)
Vaterunser

anschließend 1. Gesätz, bestehend aus:
(10 kleine Perlen:)
10 Gegrüßet seist du Maria ergänzt um+ …Frucht deines Leibes Jesus, [1. Geheimnis – wahlweise aus schmerzhaftem, freudenreichem, glorreichem, lichtreichem Rosenkranz]
Ehre sei dem Vater
(oft wird das Fatimagebet angeschlossen)

(große Perle:)
Vaterunser

anschließend 2. – 5. Gesätz, bestehend wiederum aus:
(jeweils 10 kleine Perlen:)
4 x 10 Gegrüßet seist du Maria ergänzt um+ …deines Leibes Jesus, [2.-5. Geheimnis – wahlweise aus schmerzhaftem, freudenreichem, glorreichem, lichtreichem Rosenkranz]
(wobei jedes Gesätz endet mit:)
Ehre sei dem Vater
(oft wird das Fatimagebet – O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden, bewahre… angeschlossen)

(Kreuzzeichen – Ende)

Nach einem Glaubensbekenntnis, sechs „Vaterunsern“ und 53 „Gegrüßet seist du, Maria“, sowie den angeführten Gebeten nach jedem Gesätz  ist der Rosenkranz beendet.

***

Ausführliche Anleitung:

Sehen wir uns jetzt die Abfolge der Gebete genauer an,
wobei die Nummerierungen ( „1. TF“, „2. GB“, etc.) und die Zusätze ( „+SB“ etc.) auf den unten abgebildeten Rosenkranz abgestimmt sind:

1. TF – die trinitarische  Formel

Die Gebetsfolge beginnt mit der trinitarischen Formel:

Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes. Amen

Dabei bekreuzigt man sich in der Weise, dass man mit Fingerkuppen der rechten Hand bei „Vater“ die Stirn, bei „Sohn“ die Mitte der Brust, bei „Heiliger Geist“ die linke und bei „Amen“ die rechte Schulter berührt.

+ SB – das Schuldbekenntnis

danach kann ein Schuldbekenntnis gebetet werden (fakultativ)

2. GB – apostolisches Glaubensbekenntnis

Nun folgt das Apostolische Glaubensbekenntnis, dabei nimmt man das Kreuz in die Hand:

Ich glaube an Gott,
den Vater, den Allmächtigen,
den Schöpfer des Himmels und der Erde.
Und an Jesus Christus,
seinen eingeborenen Sohn, unseren Herrn,
empfangen durch den Heiligen Geist,
geboren von der Jungfrau Maria,
gelitten unter Pontius Pilatus,
gekreuzigt, gestorben und begraben,
hinabgestiegen in das Reich des Todes,
am dritten Tage auferstanden von den Toten,
aufgefahren in den Himmel;
Er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters;
von dort wird er kommen,
zu richten die Lebenden und die Toten.
+
Ich glaube an den Heiligen Geist,
die Heilige katholische Kirche,
Gemeinschaft der Heiligen,
Vergebung der Sünden,
Auferstehung der Toten
und das ewige Leben.
Amen.

3. VU – Vaterunser

Nun folgt ein Vaterunser, dabei nimmt man die erste der großen Kugeln zwischen die Finger:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name,
dein Reich komme.
Dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.

4. GM – Gegrüßet seist du Maria

Dann folgen drei Gegrüßet seist du, Maria – der Gruß des Engels Gabriel bei seiner Ankündigung der Geburt Jesu (Lukasevangelium 1, 28 ) und der Willkommensgruß der schwangeren Elisabeth, als sie von der ebenfalls schwangeren Maria besucht wurde (Lukasevangelium 1, 42). Dabei nimmt man die erste, dann die zweite, schließlich die dritte der kleinen Kugeln zwischen die Finger:

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus,

mit G-L-H   =  mit den Ergänzungen Glaube – Liebe – Hoffnung

im ersten Durchgang wird dabei ergänzt:

der in uns den Glauben vermehre,

im zweiten:

der in uns die Hoffnung stärke,

im dritten:

...der in uns die Liebe entzünde.

nach der Einfügung geht es jeweils weiter mit der Bitte:

Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.

+ EsV  – Ehre sei dem Vater

Im Anschluss an das dritte Gegrüßet seist du, Maria folgt der Lobpreis:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit.
Amen.

5. VU – Vaterunser

Anschließend beten wir ein Vaterunser, dabei nimmt man die zweite der großen Kugeln zwischen die Finger:

Vater unser im Himmel,
geheiligt werde dein Name,
dein Reich komme.
Dein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden.
Unser tägliches Brot gib uns heute.
Und vergib uns unsere Schuld,
wie auch wir vergeben unseren Schuldigern.
Und führe uns nicht in Versuchung,
sondern erlöse uns von dem Bösen.

Erstes Gesätz

Nun beginnt das erste (von insgesamt 5) Gesätzen…

6. GM – Gegrüßet seist du Maria

in Form von zehn Gegrüßet seist du, Maria, indem man nun die erste bis zehnte der kleinen Kugeln ergreift:

Gegrüßet seist du, Maria, voll der Gnade, der Herr ist mit dir.
Du bist gebenedeit unter den Frauen,
und gebenedeit ist die Frucht deines Leibes, Jesus.

mit Geh.  – mit den jeweiligen Geheimnissen

Jedem der „Gegrüßet-Gebete“ wird eines der „Geheimnisse“ angefügt, wie sie unten im einzelnen angeführt werden, so zum Beispiel:

den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast

nach der Einfügung geht es jeweils weiter mit der Bitte:

Heilige Maria, Mutter Gottes,
bitte für uns Sünder jetzt und in der Stunde unseres Todes.
Amen.

+ EsV  – Ehre sei dem Vater

Nachdem die Abfolge des  Vaterunser und der 10 Gegrüßet seist du, Maria abgeschlossen ist und man an der 10. kleinen Kugel angelangt ist, folgt der Abschluss des „Gesätzes“ mit Lobpreis und Bitten:

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit.
Amen.

+ FG  – Fatimagebet

Nach dem Wunsch Unserer Lieben Frau von Fatima wird heute von vielen Gläubigen nach jedem Gesätz folgendes „Fatima-Gebet“ eingefügt (fakultativ):

O mein Jesus, verzeih uns unsere Sünden,
bewahre uns vor dem Feuer der Hölle,
führe alle Seelen in den Himmel, besonders jene,
die Deiner Barmherzigkeit am meisten bedürfen.

Zweites bis fünftes Gesätz

Auf das erste folgt das 2., dann das 3., das 4. und das 5. Gesätz, jedesmal wieder also ein Vater unser, 10 Gegrüßet seist du, Maria und der Abschluss eines Gesätzes, wobei jedesmal die große Kugel ein Vater unser, jede der 10 kleinen Kugeln ein Gegrüßet seist du, Maria anzeigen.

+

+++

+

Zu den Geheimnissen:

Die „Geheimnisse“, die jedesmal in ein Gegrüßet seist du, Maria eingefügt werden, können je nach Jahreszeit und persönlichem Anliegen nach eigener Wahl eingefügt werden; sie werden nacheinander –  jedes also 10 Mal im Zyklus aus 50 Gegrüßet seist du Maria – nach dem Wort „Jesus“ eingefügt:

Im Weihnachtsfestkreis betet man die „fünf freudenreichen Geheimnisse“:

Montags und Samstags:

den du, o Jungfrau, vom Heiligen Geist empfangen hast
den du, o Jungfrau, zu Elisabeth getragen hast
den du, o Jungfrau, zu Bethlehem geboren hast
den du, o Jungfrau, im Tempel aufgeopfert hast
den du, o Jungfrau, im Tempel wiedergefunden hast

In der Passionszeit spricht man die „fünf schmerzhaften Geheimnisse“:

Dienstags und Freitags:

der für uns Blut geschwitzt hat
der für uns gegeißelt worden ist
der für uns mit Dornen gekrönt worden ist
der für uns das schwere Kreuz getragen hat
der für uns gekreuzigt worden ist

Die Osterzeit kennt den „glorreichen Rosenkranz“ mit den „fünf glorreichen Geheimnissen“:

Sonntags und Mittwochs:

der von den Toten auferstanden ist
der in den Himmel aufgefahren ist
der uns den Heiligen Geist gesendet hat
der dich, o Jungfrau, in den Himmel aufgenommen hat
der dich, o Jungfrau, im Himmel gekrönt hat

.

.

Papst Johannes Paul II. schlug 2002 zusätzlich einen „lichtreichen“ Rosenkranz vor:

Donnerstags:

der von Johannes getauft worden ist
der sich bei der Hochzeit in Kana offenbart hat
der uns das Reich Gottes verkündet hat
der auf dem Berg verklärt worden ist
der uns die Eucharistie geschenkt hat

Aus persönlichen Gründen kann man die „fünf trostreichen Geheimnisse“ einfügen:

der als König herrschte
der in seiner Kirche lebt und wirkt
der wiederkommen wird in Herrlichkeit
der richten wird die Lebenden und die Toten
der alles vollenden wird

Man kann auch selbst Geheimnisse formulieren, so zum Beispiel:

du weißt, dass ich dich liebe
mein Herr und mein Gott
bitte verzeih mir
der Sinn meines Lebens
meine Freude

*

Nach einem Glaubensbekenntnis, sechs „Vaterunsern“ und 53 „Gegrüßet seist du, Maria“, sowie den angeführten Gebeten nach jedem Gesätz  ist der Rosenkranz beendet.

***

+

Folgende Gebete können an den eben beschriebenen Rosenkranz angehängt werden:

+

+ Lit – Marienlitanei

Im Anschluß an das 5. Gesätz kann eine Marienlitanei gebetet werden (fakultativ), z.B. die lauretanische Litanei:

Einleitende Bitte an Gott um Erbarmen

Vorbeter Alle
Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich.
Christus, erbarme dich. Christus, erbarme dich.
Herr, erbarme dich. Herr, erbarme dich.
Christus, höre uns. Christus, erhöre uns.
Gott Vater im Himmel erbarme dich unser.
Gott Sohn, Erlöser der Welt erbarme dich unser.
Gott Heiliger Geist erbarme dich unser.
Heiliger dreifaltiger Gott erbarme dich unser.

Anrufungen Mariens

Einleitende Anrufungen

Vorbeter Alle
Heilige Maria, bitte für uns!
Heilige Mutter Gottes bitte für uns!
Heilige Jungfrau über allen Jungfrauen bitte für uns!

Anrufungen als Mutter

Vorbeter Alle
Mutter Christi bitte für uns!
Mutter der Kirche bitte für uns!
Mutter der göttlichen Gnade bitte für uns!
Mutter, du Reine bitte für uns!
Mutter, du Keusche bitte für uns!
Mutter ohne Makel bitte für uns!
Mutter, Du viel Geliebte bitte für uns!
Mutter, so wunderbar bitte für uns!
Mutter des guten Rates bitte für uns!
Mutter des Schöpfers bitte für uns!
Mutter des Erlösers bitte für uns!

Anrufungen als Jungfrau

Vorbeter Alle
Du kluge Jungfrau bitte für uns!
Jungfrau, von den Völkern gepriesen bitte für uns!
Jungfrau, mächtig zu helfen bitte für uns!
Jungfrau, voller Güte bitte für uns!
Jungfrau, Du Magd des Herrn bitte für uns!

Anrufungen in Bildern

Vorbeter Alle
Du Spiegel der Gerechtigkeit bitte für uns!
Du Sitz der Weisheit bitte für uns!
Du Ursache unserer Freude bitte für uns!
Du Kelch des Geistes bitte für uns!
Du kostbarer Kelch bitte für uns!
Du erlesener Kelch der Hingabe bitte für uns!
Du geheimnisvolle Rose bitte für uns!
Du starker Turm Davids bitte für uns!
Du elfenbeinerner Turm bitte für uns!
Du goldenes Haus bitte für uns!
Du Bundeslade Gottes bitte für uns!
Du Pforte des Himmels bitte für uns!
Du Morgenstern bitte für uns!

Anrufungen in ihrer Mittlerrolle

Vorbeter Alle
Du Heil der Kranken bitte für uns!
Du Zuflucht der Sünder bitte für uns!
Du Trost der Betrübten bitte für uns!
Du Hilfe der Christen bitte für uns!

Anrufungen als Königin

Vorbeter Alle
Du Königin der Engel bitte für uns!
Du Königin der Patriarchen bitte für uns!
Du Königin der Propheten bitte für uns!
Du Königin der Apostel bitte für uns!
Du Königin der Märtyrer bitte für uns!
Du Königin der Bekenner bitte für uns!
Du Königin der Jungfrauen bitte für uns!
Du Königin aller Heiligen bitte für uns!
Du Königin, ohne Erbschuld empfangen bitte für uns!
Du Königin, aufgenommen in den Himmel bitte für uns!
Du Königin vom heiligen Rosenkranz bitte für uns!
Du Königin der Familien bitte für uns!
Du Königin des Friedens, bitte für uns!

Lamm Gottes

Vorbeter Alle
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt, Herr, verschone uns.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt, Herr, erhöre uns.
Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt, Herr, erbarme dich.

Schlussgebete

Vorbeter Alle
Bitte für uns, heilige Gottesmutter, auf dass wir würdig werden der Verheißungen Christi.
Vorbeter Alle
Lasset uns beten. Gütiger Gott, du hast allen Menschen Maria zur Mutter gegeben.
Höre auf ihre Fürsprache; nimm von uns die Traurigkeit dieser Zeit, dereinst aber gib uns die ewige Freude. Durch Christus, unsern Herrn.
Amen.

+ SR – Salve Regina

Danach kann ein Salve Regina angeschlossen werden (fakultativ):

Sei gegrüßt,
o Königin, Mutter der Barmherzigkeit,
unser Leben unsre Wonne und unsre Hoffnung,
sei gegrüßt!

Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
zu dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen.

Wohlan denn, unsre Fürsprecherin,
wende deinen barmherzigen Augen uns zu
und nach diesem Elend zeige uns Jesus,
die gebenedeite Frucht deines Leibes!

O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria!
In aller Trübsal und Angst Komm uns zu Hilfe,
o allerseeligste Jungfrau Maria!

+ Me – Memorare

Der Abschluß kann wiederum der Gottesmutter gewidmet sein, mit dem wunderbaren Memorare (fakultativ):

Gedenke, o gütigste Jungfrau Maria,
es ist noch niemals gehört worden,
daß du jemanden verlassen hättest,
der zu dir seine Zuflucht nahm,
deine Hilfe anrief und um deine Fürbitte
flehte.

Von diesem Vertrauen beseelt,
eilen wir zu dir, o Jungfrau der Jung-
frauen, Mutter, zu dir kommen wir
und erscheinen als arme Sünder
seufzend vor dir.

O Mutter des ewigen Wortes,
verschmähe unsere Worte nicht,
sondern höre und erhöre uns huldreich.
Amen.

+

***

+

Abschließend zeigen wir ein Beispiel, wie ein vollständiger Rosenkranz gebetet werden kann:

+


+

 

+

Foto: Arul Irudayam / Flickr

Rosenkranz

++

Ein Gedanke zu “ROSENKRANZ

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.